Hefeteig selber machen – das Erfolgsrezept

Hefeteig selber machen ist ganz einfach!

Hefeteig ist die Grundlage für etliche verschiedene Gerichte – egal ob Pizza, Zwetschgendatschi oder Focaccia, das Rezept ist immer das gleiche. Bestehend aus Mehl, Hefe, Wasser und Salz ist er einfach und schnell zubereitet.

Redaktionstipp: aus Hefeteig lassen sich herrliche Pizzen zubereiten, die auf den internationalen Speisekarten ihren Platz haben. Ebenso ist der Hefezopf mit Rosinen ein Klassiker, der ohne die Hefe im Teig nicht funktionieren würde. Auch Zwiebelkuchen und elsässischer Flammkuchen sind klassisches Hefegebäck, ebenso wie viele Stollen Rezepte.

Zutaten für Hefeteig:

500 g Mehl
40 g Hefe, frisch
300 ml Wasser
1 Prise Salz
1 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung von Hefeteig:

1.
Mehl durch ein Haarsieb in eine große Schüssel sieben, Hefe mit den Händen zerkleinern und zusammen mit Salz hinzugeben. Unter Rühren mit einem Handrührgerät Wasser hinzugeben bis der Hefeteig eine leicht zähe Konsistenz hat.
Sonnenblumenöl hinzugeben, erneut verrühren. Schüssel mit einem sauberen Küchentuch bedecken, beiseite stellen und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

2.
Hefeteig nochmals verkneten und weitere 15 Minuten gehen lassen. Durch das mehrfache Kneten und aufgehen lassen des Teiges wird die Konsistenz geschmeidiger und das Gebäckstück geht beim backen besser auf. Teig zum gewünschten Gericht oder Gebäck weiter verarbeiten.

Wissenswertes zum Thema Hefeteig:

Hefeteig kann zu verschiedenen Gerichten und Gebäcken verarbeitet werden. Bei Süßspeisen ist es empfehlenswert, bereits bei der Zubereitung des Teiges die Menge des im Rezept angegebenen Zuckers hinzuzufügen, da sich dieser somit leichter verteilen kann und der Teig dadurch auch besser aufgeht. Auf das Salz sollte jedoch keinesfalls verzichtet werden, da dieses sowohl süße, wie auch salzige Speisen abrundet.

Die Zubereitung von größeren Mengen des Teiges ist einerseits sehr praktisch, da er im Kühlschrank gut lagerbar ist, andererseits sollte vorbereiteter Hefeteig nicht zu lange aufbewahrt werden, da sich bei zu langer Lagerung Zucker beziehungsweise die Stärke im Mehl in Verbindung mit der enthaltenen Hefe Alkohol bildet und der Teig zu gären beginnt.

Hier finden Sie schöne Rezeptideen für die Weiterverarbeitung von Hefeteig!

Sowohl süß, als auch salzig – lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Hefeteig selber machen – das Erfolgsrezept
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,26 von 5 Sternen, basierend auf 19 abgegebenen Stimmen.
Loading...