Hefeteig süß – klassisches Grundrezept für selbst gemachtes Hefegebäck

Hefeteig süß – einfach und lecker zubereitet:

Mit diesem süßen Hefeteig gelingen Hefezopf und andere leckere Gebäcksorten garantiert. Der Teig ist vielseitig verwendbar und wird mit Mehl, Eiern, Puderzucker, Milch, Butter und Hefe zubereitet. Das besondere Aroma, welches man von einem klassischen süßen Hefegebäck kennt, erhält der Teig vor allem durch die Milch. Wie bei einem normalen Hefeteig auch benötigt es ein wenig Zeit, in der der Teig gehen kann, damit er schön fluffig wird.

Redaktionstipp: Wir empfehlen schönes Gebäck mit Hefeteig wie ein Nusszopf oder ein Hefezopf. Als passende Beilage zu frisch gebackenen Hefeteig schmeckt eine selbst gemachte Marmelade wie Erdbeermarmelade oder Beerenmarmelade einfach köstlich. Wer es lieber salzig mag, der sollte unbedingt unsere Hefeteig Rezepte für Brot ausprobieren. Leckeres Ciabatta, Weissbrot oder auch klassische Rezepte wie Roggenbrot oder Dinkelbrot sind ganz einfach selbst gemacht.

Zutaten für den süßen Hefeteig:

1/2 Packung Trockenhefe
130 ml Milch
50 g Butter
50 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Ei
250 g glattes Mehl

Zubereitung des süßen Hefeteiges:

1.
Zuerst das Mehl mit der Hefe und dem Puderzucker, sowie dem Salz vermischen. Anschließend die Milch erhitzen und die Butter darin schmelzen.

2.
Dann das Ei in einer Schüssel aufschlagen und die Milch, mit der Butter hinzugeben und schaumig rühren. Nun die Mehlmischung mit unter den Teig geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

3.
Der Teig sollte ca. 10 Minuten gut verknetet werden und dann mit einen Küchentuch abgedeckt für ca. 1 Stunde gehen. Sobald sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat, kann er auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche nach Wunschrezept weiterverarbeitet werden.

Wissenswertes über süßen Hefeteig:

Wenn man das Rezept mit frischer Hefe zubereitet, löst man die Hefe am Besten in der Milch auf und lässt die Butter über einem Wasserdampf Bad schmelzen. Damit der Teig beim Kneten nicht zerfällt, sollte er in der Rührmaschine nicht allzu lange verknetet werden. Man erkennt den fertigen Teig am Besten daran, dass er an den Schüssel Seiten nicht mehr fest klebt. Selbstverständlich kann der Hefeteig auch einfach mit den Händen zu einer schönen Teigmasse geknetet werden.

Weitere wunderbare Teig Rezepte für Nudeln, Brot, Pfannkuchen und Co:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Hefeteig süß – klassisches Grundrezept für selbst gemachtes Hefegebäck
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...