Fleisch einfrieren – darauf müssen Sie achten

Fleisch einfrieren funktioniert problemlos!

Fleisch lässt sich sehr gut einfrieren, aber es bedarf richtig kalter Temperaturen von mindestens -18 bis hin zu -30 Grad, um wirklich haltbar zu bleiben. Je kälter, um so besser ist es für die Fasern im Muskelgewebe, sprich um so größer stehen die Chancen, dass es auch nach dem Auftauen noch schön zart und saftig ist. Gefrorenes Fleisch, wie Rindfleisch, Huhn und Wildfleisch ist bis zu 12 Monate haltbar, gefrorenes Schweinefleisch sollte hingegen innerhalb von 8 Monaten verbraucht werden.

Das Fleisch sollte luftdicht und möglichst vakuumwert verpackt sein, bevor es in die Kühlung wandert. Luft sorgt für unwillkommenen Bakterien im Gefrierbeutel, die den Zersetzungsprozess beschleunigen. Wer keinen Vakuumierer hat, sollte den Grfeierbeutel so gut es geht mit den Händen glattstreichen, damit möglichst viel Luft daraus entweicht. Ein Gummiband, ein wiederverschließbarer Klipp oder ein einfacher Knoten sind gut geeignet, um den Beutel richtig zu verschließen. Ist das Fleisch noch am Knochen, muss man aufpassen, dass scharfe Kanten den Gefrierbeutel nicht kaputt machen.

Beim Einfrieren sollte man auf die Portionsgröße achten, damit man immer wieder entsprechend der benötigten Menge auftauen kann. War das Fleisch schon mal eingefroren und taut auf, kann es, entgegen der üblichen Meinung, durchaus noch mal eingefroren werden. Allerdings verliert das Fleisch bei jedem Gefriergang etwas von seinem Wasseranteil im Gewebe. Zarte Stücke wie das Steak leiden also unter mehrfachem Einfrieren, während es beim Schmorbraten und Eintopf kaum ins Gewicht fällt.

Zutaten für Fleisch einfrieren:

200 -250 g Fleisch pro Person

So funktioniert Fleisch einfrieren:

1.
Fleisch von Sehnen und Häuten befreien und in Portionsgrößen in einen Gefrierbeutel geben.

2.
Luft so gut es geht aus dem Gefrierbeutel entfernen und diesen fest verschließen.

3.
Eingepacktes Fleisch in das Gefrierfach legen und vollständig durchfrieren lassen. Dabei darauf achten, dass das Fleisch schon vorher kühlschrankkalt ist und nicht zu große Mengen auf einmal ins Gefrierfach kommen, damit das es gleichmäßig und vor allem schnell durchfriert.

Wissenswertes zum Thema Fleisch einfrieren:

Fleisch kann roh oder als gekochte Speise eingefroren werden. Bei manchen Speisen, wie zum Beispiel den klassischen Gulasch Rezepten, empfiehlt es sich gleich 1-2 Portionen mehr zu kochen, als direkt verzehrt werden. Das übrige Essen kann problemlos eingefroren und zu einem späteren Zeitpunkt wieder erwärmt werden.

Hier finden Sie weitere Tipps zum Einfrieren von Lebensmitteln!


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Fleisch einfrieren – darauf müssen Sie achten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...