Feigenmarmelade – köstlich selbst gemacht

Feigenmarmelade Rezept

Feigenmarmelade – herrlich süße Konfitüre:

Eine wundbare Feigenmarmelade schmeckt nicht nur köstlich zum Frühstück, sondern auch zu deftigen Mahlzeiten. Das Rezept ist ganz simpel mit nur 3 Zutaten zubereitet. Es sollten jedoch besonders reife Feigen verarbeitet werden. Diese werden mit Gelierzucker und einer frischen Vanilleschote gemeinsam zu einer feinen Marmelade gekocht. Während der Saison von August bis Oktober lassen sich die Feigen ideal verarbeiten.

Redaktionstipp: Von Juni bis Oktober können wunderbare Fruchtsorten geerntet werden aus denen sich toll Marmelade zubereitet lässt. Von Aprikosenmarmelade, Erdbeermarmelade, Kirschmarmelade bis Himbeermarmelade gibt es sensationelle Rezepte. Eine besondere Empfehlung ist, zur frischen Marmelade, ein selbst gebackenes Brot zu servieren. Ein köstliches Weissbrot oder Brötchen eignen sich besonders gut.

Zutaten für die Feigenmarmelade (ca. 4 Portionen):

900 g reife Feigen
450 g Gelierzucker (2:1)
1 Vanilleschotte

Zubereitung der Feigenmarmelade:

1.
Zunächst die Feigen waschen, vom Stiel trennen und samt Schale in kleine Stücke würfeln. Anschließend die Feigen in einem Topf auf dem Herd zum köcheln bringen.

2.
Die Feigen mit Hilfe eines Pürierstabs zerkleinern und das Mark der Vanilleschote auskratzen. Beides gut miteinander vermengen und auch den Gelierzucker hinzugeben.

3.
DIe Mischung für etwa 5 Minuten auf dem Herd köcheln lassen. Zwischenzeitlich gut rühren, damit die Marmelade nicht anbrennt.

4.
Eine Gelierprobe machen und die Marmelade in vorbereitete Gläschen abfüllen. Gut verschließen, auf ein feuchtes Küchentuch stellen und für 10 Minuten auf den Kopf stellen. Die Marmelade gut auskühlen lassen und dann mit Beilage servieren.

Wissenswertes über Feigenmarmelade:

Die Gelierprobe macht man, in dem man einen Löffel Marmelade auf einen Teller gibt. Stockt die Marmelade auf dem Teller kann sich abgefüllt werden. Andernfalls sollte noch ein wenig Gelierzucker hinzugegeben werden. Die Gläschen sollte auf einem feuchten Tuch abgefüllt werden, da dies die Hitze der heißen Marmelade von den Gläsern ableitet. Es kann sonst passieren, dass das Glas beim Abfüllen der heißen Marmelade springt. Auf den Kopf sollte man die Gläser stellen, da sie so vollkommen von der heißen Flüssigkeit umschlossen werden und damit besser desinfiziert sind.

Weitere schöne Marmeladenrezepte für eine köstliche Konfitüre:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Feigenmarmelade – köstlich selbst gemacht
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,12 von 5 Sternen, basierend auf 33 abgegebenen Stimmen.
Loading…