Erdbeeren einfrieren, lagern und haltbar machen

Erdbeeren einfrieren geht schnell und ist eine super Methode sie haltbar zu machen!

Wer Erdbeeren einfrieren möchte, sollte dies in zwischen Ende Mai und September tun, denn dann haben sie bei uns Saison. Eingefroren halten sie das ganze Jahr, als Marmelade oder Kompott sogar noch länger.

Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sich Erdbeeren ein bis zwei Tage. Dafür sollten sie aber vorab nicht gewaschen werden, denn feuchte Erdbeeren werden schneller schlecht als trockene. Auch in Zeitungspapier, das nur lose um die Früchte gewickelt wird, fühlen sie sich im Kühlschrank wohl. Wichtig ist, dass immer etwas kühle Luft an die einzelnen Früchte ran kommt, denn auch das Kondenswasser in geschlossenen Behältnissen ist ihrer Haltbarkeit nicht förderlich.

Redaktionstipp: wenn Sie Erdbeeren einfrieren, haben Sie das ganze Jahr was von den köstlichen, roten Früchtchen. Auch das Erdbeeren einkochen funktioniert bestens, denn luftdicht im Glas verschlossen, können Sie ihr Aroma viele Monate genießen. Als Erdbeermarmelade oder Erdbeerkompott schmecken sie besonders fruchtig, werden Erdbeeren ohne Zucker eingekocht, sind sie ein fruchtig saures Erdbeermus, das sich, als fruchtige Sauce zu sommerlichen Salaten und besonders gut zum Erdbeer Balsamico Dressing weiter verarbeiten lässt. Da die kleinen Früchte viele Kerne haben, kann man sie vor dem Einkochen pürieren und durch ein Sieb streichen, dann hat man im Anschluß ein feines Erdbeergelee

Zutaten für Erdbeeren einfrieren (für 4 Personen):

1 kg Erdbeeren

Benötigtes Equipment: ein Backblech mit Backpapier und eine große freie und vor allem gerade Fläche im Gefrierfach, auf der das Blech stehen kann.

Zubereitung Erdbeeren einfrieren:

1.
Erdbeeren in ein großes Küchensieb geben und vorsichtig mit kaltem Wasser waschen. Am besten werden die empfindlichen Früchte nur mit einem sanften Strahl abgebraust, denn je mehr sie bewegt und gequetscht werden, um so schlechter lassen sie sich im Ganzen einfrieren.

2.
Erdbeeren gut abtropfen lassen, Stiele und Blattansätze entfernen und die Früchte einzeln auf das Backblech mit Backpapier legen, so dass sie sich nicht berühren.

3.
Das Backblech vorsichtig ins Gefrierfach schieben, so dass die Früchte einzeln durchfrieren können. Berühren sie sich beim Einfrieren nicht, so können sie im Anschluß einzeln aufgetaut werden. Das erleichtert ein Portionieren.

4.
Vollständig durchgefrorene Beeren können dann in eine Gefrierdose gegeben und luftdicht verschlossen werden. So behalten sie ihr volles Aroma.

5.
Beim Auftauen tritt Wasser aus den Früchten aus, das lässt sich nicht vermeiden. Beim Auftauen sollten Sie also auch auf Abstand zwischen den Erdbeeren achten, denn so liegen sie nicht im austretenden Fruchtwasser der anderen und werden nicht matschig. Die aufgetauten Früchte sind dennoch perfekt für Desserts mit Erdbeeren oder feine Marmeladen Rezepte verwendbar. Am besten taut man die empfindliche Obst im Kühlschrank auf, das dauert zwar ein paar Minuten länger, ist für die empfindlichen Früchte aber am besten.

Unsere besten Rezepte mit Erdbeeren und anderen Früchten


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Erdbeeren einfrieren, lagern und haltbar machen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...