Energieriegel selber machen – fruchtig und lecker ohne zu Backen

Energieriegel selber machen Rezept

Übersicht:

Energieriegel selber machen – mit Datteln und Nüssen:

Energieriegel können ganz toll selber zubereitet werden. Je nach Geschmack können zu den Datteln entweder Mandeln oder andere Nüsse gegeben werden. Wer es fruchtig mag kann mit getrockneten Aprikosen oder Beeren arbeiten. Die Masse kommt ganz ohne Backen aus, denn es benötigt nur wenig Zeit bis alle Zutaten bei Zimmertemperatur trocknen. Die Riegel können den Kindern mit in die Schule gegeben, vor dem Sport gegessen werden oder als Snack für Zwischen durch genossen werden. Denn Datteln sind ein toller Energielieferant für den Körper. Wir empfehlen beim Kauf der Zutaten auf hochwertige Qualität und ökologischen Anbau zu achten.

Zutaten für die Energieriegel:

120 g Datteln
120 g gehackte Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, Macadamia)
40 g gehackte Trockenfrüchte (Goijibeeren, Aprikosen, Himbeeren)
2 EL Blütenhonig
1 EL Kokosfett
1 EL Zitronensaft
2 EL schwach entölter Kakao
1 Prise Pfeffer und Salz
1 TL Johannisbrotkernmehl

Benötigtes Equipment:
Mixer
Backblech mit Backpapier
Schüssel

Zubereitung der Energieriegel:

1.
Zuerst die Datteln im Mixer mit einem Schuss Zitronensaft, Kokosfett, Honig, Kakao, Johannisbrotkernmehl, Salz und Pfeffer zu einem schönen Brei zerkleinern.

2.
Die Masse in eine Schüssel geben und mit den gehackten Nüssen und Trockenfrüchten vermenge, sodass eine schöne feste Masse entsteht.

3.
Danach die Mischung auf einem Backpapier im Rechteck verteilen und auf etwa 1,5 cm Höhe glatt streichen. Jetzt muss der Teig am Besten über Nacht abgedeckt trocknen.

4.
Am nächsten Tag mit einem scharfen Messer die Riegel abschneiden und diese in einer Dose luftdicht verschlossen aufbewahren.

Weitere tolle Rezepte für selbst gemachtes Gebäck:

Bewerte diesen Beitrag:
Energieriegel selber machen – fruchtig und lecker ohne zu Backen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading…