Ciabatta – selbst gemacht wie in Italien

Ciabatta – einfaches Grundrezept für das Weizenbrot

Ciabatta Brot wird viel zu selten selbst gebacken. Meist kaufen wir das Brot beim Bäcker oder Essen es im Restaurant. Das knusprige Weizenbrot kann ganz einfach auch zu Hause gebacken werden. In diesem Rezept verwenden wir glattes Weizenmehl, frische Hefe und Wasser. Ganz einfach für Anfänger und schnell im Ofen zubereitet.

Redaktionstipp: Mit Ciabatta Brot kann man sich einen köstlichen Mittagssnack mit einem Tomate Mozarella Salat zaubern. Ebenso gut passt das Brot zu einer leckeren Avocadocreme zum Frühstück. Beim Abendessen kann das Brot als Beilage zu Salat oder Pasta Rezepten serviert werden. Im Sommer passt das Brot natürlich ideal zu leckeren Grill Rezepten.

Zutaten für das Ciabatta Brot (1 Brotlaib):

400 g glattes Weizenmehl
260 ml lauwarmes Wasser
1/2 Hefewürfel
4 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
Mehl zum bestäuben

Zubereitung des Ciabatta Brot

1.
Zu Beginn die zerkleinerte Hefe gemeinsam mit Salz, Zucker und Olivenöl im lauwarmen Wasser, in einer Schüssel, auflösen lassen. Anschließend das Mehl unter den Teig mischen und für ca. 5 Minuten mit einem Rührgerät verkneten. Sobald alles gut vermengt ist, muss der Teig für knapp 50 Minuten unter einem Küchentuch ruhen. Dabei darauf achten, dass der Teig an einem wärmeren Ort steht.

2.
Nach der Ruhezeit eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, auf der der Teig vorsichtig zu einem langgezogenen Brotlaib geformt wird. Danach den Ciabatta Teig auf ein Backblech mit Backpapier geben und erneut für ca. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

3.
In der Zwischenzeit wird der Backofen auf 220° Grad vorgeheizt. Nachdem der Teig noch einmal gut aufgegangen ist, wird das Brotlaib noch einmal dünn mit Mehl bestäubt. Zum Schluss das Ciabatta im vorgeheizten Ofen für ca. 20 Minuten backen. Sobald das Ciabatta fertig ist, kurz auskühlen lassen und danach sofort servieren.

Wissenswertes über Ciabattabrot

Ciabatta kommt ursprünglich aus der Region Venetien in Italien, übersetzt heißt “Ciabatta” – “Pantoffel”. Pantoffel wohl aus dem Grund, weil das Brot so langgezogen ist. In Italien findet man das Brot zu Vorspeisen oder als Sandwich. Mittlerweile ist das Weizenbrot auch in Deutschen sehr beliebt. Allerdings wird es dort eher im Geschäft gekauft. Kaum zu glauben da Ciabatta einfach und schnell zubereitet ist, zudem kann das Brot auch auf Vorrat eingefroren werden.

Weitere einfache Brotrezepte für Zuhause:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Ciabatta – selbst gemacht wie in Italien
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...