cooknsoul.de Logo Suche

Chilipulver selber machen ist die beste Art Chili fürs ganze Jahr zu konservieren

Chilipulver

Chilipulver ganz einfach selber machen

Von: Tina
Dabei ist Chilipulver selber machen auch noch total einfach und man braucht nicht mehr dafür, als schöne scharfe Chilis. Bevor aus diesen das Pulver gemacht wird, müssen sie völlig durchtrocknen, aber auch das Chili trocknen ist easy peasy.
Vorsicht: wir sagen es immer wieder - Einweghandschuhe sind ein Muss bei der Verarbeitung frischer oder getrockneter Chili! Die Schärfe der Schoten bleibt in beiden Fällen an den Fingern haften. Arbeitet man ohne Handschuhe hilft oft auch gründliches Waschen nicht viel und reibt man sich mit den Fingern dann ausversehen im Auge, ist das anschließende Brennen kaum auszuhalten.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Chilipulver
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Gewürze
Küche international
Portionen 1 Person

Kochutensilien

  • 1 Gewürzmühle
  • 1 Einweghandschuhe
  • 1 Schraubgläser

Zutaten
  

  • 400 g frische Chili
  • 200 g getrocknete Chili oder!

Zubereitung
 

  • Frische Chili müssen vorab getrocknete werden. Am schnellsten geht das im Backofen bei 60 Grad und mit leicht geöffneter Backofentür. Das genaue Rezept für Chili trocknen können Sie hier nachlesen.
  • Einweghandschuhe anziehen. Getrocknete Chili in die Gewürzmühle geben und fein durchmahlen. Je nachdem wie lange man die Chiliflocken mahlt, um so feiner wird das Pulver. Man kann es als grobes Pulver verwenden (siehe Foto) oder es so lange mahlen, bis es ganz fein wird.
  • Chilipulver in die Schraubgläser geben, gut verschließen und an einem trockenen Ort aufbewahren. Luftdicht verpackt ist das Chilipulver mehrere Jahre haltbar.
Keyword Chili

Tipps & Tricks

Es gibt Chili Sorten die sich besonders für die Herstellung von Chilipulver eignen. Als Grundregel gilt, dass je größer die frische Chili ist, umso einfacher geht es. Über den Schärfegrad des Pulvers entscheidet natürlich welche Art von Chili man verwendet. Als schärfste Sorte kennen wir die Habanero und die Scotch Bonnet. Es gibt viele herrliche scharfe Rezepte. Zermahlen zu Pulver oder als Chiliflocken lässt sich das Abschmecken eines scharfen Rezepts viel leichter variieren, denn gibt man einfach eine ganze, frische Chili ins Essen, ist das oft zu viel des Guten.

Den Schärfegrad steuert man über die Auswahl der Chili Sorte und über die Verwendung oder Nichtverwendung der Kerne. Je mehr Kerne mit zu Pulver gemahlen werden, um so schärfer ist es. Wer es lieber mild mag, kann gewöhnliches Paprikapulver untermischen.

Hier gehst direkt zu unseren scharfen Rezepten

Lassen Sie sich inspirieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating