Vegetarische und vegane Bratlinge selber machen Schritt für Schritt erklärt

Bratlinge selber machen geht einfach und schnell!

Die besten vegetarischen oder veganen Bratlinge werden auf Basis von Hülsenfrüchten, wie Linsen, Kichererbsen und Bohnen zubereitet. Auch Reis, Quinoa, Hirse, und klassisches Getreide, wie zum Beispiel Grünkern, stehen gerne auf der Zutatenliste. Ausschlaggebend sind die geschmacksgebenden Zutaten, wie Rote Bete und Karotten, Süßkartoffel, Erbsen und anderes Gemüse. Frische Kräuter und Gewürzen geben dann die feine Note.

Video-Rezeptempfehlung:

Redaktionstipp: wer Bratlinge selber machen möchte, hat die Qual der Wahl, denn es gibt jede Menge vegetarische oder vegane Bratlinge. Linsenbratlinge sind echte Highlights und stehen den Getreidebratlingen, wie dem veggie Burger mit Haferflocken oder dem klassischen Grünkernbratling, in nichts nach. Absolut LOW CARB und lecker sind unsere Karotten Bratlinge, ebenso wie die Kichererbsen Burger oder die Tofu Bratlinge mit Erbsen. Der vegane Quinoa Burger mit Roter Bete schmeckt einfach himmlisch, genauso wie der orientalische Quinoa Burger.

Bratlinge selber machen (für 2 Personen)
Grundrezept für vegetarische/vegane Bratlinge aus Hülsenfrüchten:

250 g Linsen oder Kichererbsen oder Bohnen
100 g Haferflocken
50 g Weizenkleie
50 g Mehl (Reismehl, Weizenmehl, Kichererbsenmehl oder andere Mehlalternativen)
25 g selbst gemachte Gemüsebrühe Flocken
frische Kräuter nach Geschmack
Gewürze nach Geschmack
3-4 EL Pflanzenöl

Zubereitung Bratlinge selber machen:

1.
Getrocknete Hülsenfrüchte nach Packungsanleitung kochen. Kräuter waschen und fein hacken.

2.
Mit den restlichen Zutaten gründlich miteinander vermischen, mit 100 ml Wasser aufgießen und mindestens 30 Minuten quellen lassen. Sollten die Masse nach dem Quellen noch zu trocken sein, kann ein kleiner Schluck Wasser nachhelfen, ist sie aber zu feucht geworden und klebt an den Händen, kann ein bisschen mehr Mehl oder Haferflocken helfen.

3.
Unter die Grundmasse der Bratlinge können geraspelte Karotten oder Rote Bete oder ein anderes Gemüse, das sich zum Kurzbraten eignet untergemischt werden. Mit Kräutern und Gewürzen abschmecken.

4.
Aus der Masse runde Bratlinge formen und diese zwischen beiden Händen etwas flach drücken.

5.
Pflanzenöl in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen und die Bratlinge darin von beiden Seiten knusprig ausbraten. Heiß servieren.

Bratlinge mit Fleisch sind meistens aus Hackfleisch. Dabei spielt es keine Rolle ob Rind, Schwein, Lamm, Wildschwein oder Geflügel verwendet wird. Dazu kommen die passenden Gewürze und Kräuter und fertig ist der Bratling.

Bratlinge mit Fisch funktionieren genauso, wobei der Fisch oft nicht durch den Fleischwolf gedreht wird, sondern kurz mit den übrigen Zutaten im Mixer landet. Die so genannte Fischboulette ist der Klassiker des Fischbratlings.

Unsere besten Rezepte für`s Bratlinge selber machen


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Vegetarische und vegane Bratlinge selber machen Schritt für Schritt erklärt
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,67 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...