Brandteig – Grundrezept für den köstlichen Gebäckteig

Brandteig

Brandteig ist die Basis für Spritzgebäck!

Ein Brandteig ist einfach und schnell zubereitet. Der Teig besteht aus Wasser, Butter, Zucker, Mehl und Eiern. Das Ganze wird zum Kochen gebracht und mit dem Mehl zu einem festen Teig gemischt, der abgebrannt wird. Aus dem gebrannten Teig können wunderbar Eclairs, Windbeutel oder anderes schöne Gebäck gebacken werden. Ob der Teig gut gelungen ist, sieht man nach dem Backen, wenn die Form der Spritztülle noch zu sehen ist und das Gebäck beim Aufschneiden einige luftige Löcher hat. Das Gebäck wird am Besten mit einer schönen Schokoladenglasur und Buttercreme kombiniert.

Zutaten für den Brandteig (für 1 Portion):

250 ml Wasser
150 g Mehl
50 g Butter
20 g Speisestärke
2 TL Puderzucker
3 Bio Eier Größe M
1 Prise Salz

Benötigtes Equipment:
beschichteter Topf
Rührlöffel
Schüssel
Rührgerät

Zubereitung des Brandteig:

1.
Zuerst das Wasser gemeinsam mit der Butter, Puderzucker und einer Prise Salz auf dem Herd aufkochen.

2.
Nun das Mehl mit der Speisestärke vermischen und in das kochende Wasser geben. Alles bei mäßiger Hitze zu einem festen Teig verrühren und „abbrennen“.

3.
Das Teigstück in eine Schüssel füllen und gemeinsam mit den Eiern verrühren bis der Teig schön glänzt.

4.
Jetzt kann der Brandteig in eine Spritzbeutel mit Tülle gefüllt werden und auf ein Backblech aufgespritzt. Das Gebäck im Ofen bei etwa 170° Grad 20 Minuten backen.

Weitere schöne Rezepte für schönes Gebäck:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Brandteig – Grundrezept für den köstlichen Gebäckteig
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading…