Bärlauchbutter aromatisch und frisch selbst gemacht

Bärlauchbutter Rezept

Bärlauchbutter selber machen, aromatisch und frisch

Bärlauchbutter lässt sich gerade von März bis Ende April ideal zubereiten. In der Saison lässt sich Bärlauch wunderbar im Freien sammeln und zu leckeren Gerichten verarbeiten. Der köstliche Brotaufstrich schmeckt sehr würzig, was vor allem vom Bärlauch kommt. Ein wenig frische erhält die Butter mit ein wenig Zitronensaft.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Bärlauchbutter Rezept
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden
Gesamt 2 Stunden 15 Minuten
Gericht Basics, Beilage, Grundrezept
Küche international
Portionen 12 Personen

Zutaten
  

  • 300 g Bio Butter
  • 2 EL Saft einer Bio Zitrone
  • 2 Bund Bärlauch
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
 

  • Zu Beginn die Butter aus dem Kühlschrank stellen, sodass sie bei Zimmertemperatur weich werden kann. Währenddessen den Bärlauch waschen, abtropfen lassen und anschließend grob hacken.
  • Anschließend den Bärlauch, mit Hilfe eines Pürierstabs, in einem hohen Gefäß klein mixen. Sobald der Bärlauch fein zerkleinert ist wird der Pfeffer, das Meersalz und der Zitronensaft hinzugegeben und alles mit einem Löffel vermengt.
  • Nun die weiche Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Pürierstab unter den Bärlauchmixen. Zum Schluss die Bärlauchbutter aus dem Gefäß nehmen und zu einer kleinen Rolle formen. In einer Butterdose aufbewahren und bei Bedarf servieren.
Keyword Kräuterbutter, Würzig

Tipps & Tricks

Herkömmliche Butter kann man toll zu würzigen Aufstrichen verfeinern. Klassische Kräuterbutter, Kräuterbutter mit Wildkräutern oder Olivenbutter schmecken zu selbst gemachten Baguette oder anderen Brotrezepten wirklich köstlich. Die Kräuterbutter empfiehlt sich auch zu leckeren Grillrezepten von vegetarischen Grillgerichten bis zu Fleisch Grillvarianten.

Wissenswertes über Bärlauchbutter

Oft findet man auch im Mai noch den ein oder anderen Bärlauch, denn man vor allem an seinen intensiven Geruch erkennt. Jedoch empfiehlt es sich nicht so spät noch Bärlauch zu ernten, da der Bärlauch bitter sein kann und nur noch wenig Geschmack enthält. Das erkennt man auch daran, dass der Bärlauch bereits blüht. Am Besten erntet man das Kraut während der Saison und verwahrt es für weitere Zubereitungen, über das Jahr, im Gefrierfach auf.

Tolle Rezeptideen für Aufstriche, selbst gemachte Kräuterbutter und passende Beilagen


Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, wir sind cooknsoul.de

Schön, dass Du hier bist! Bei uns findest Du immer neue saisonale Rezepte & Ideen sowie viele Tipps & Tricks rund um das Thema Essen & Trinken.