Sternanis sieht nicht nur wunderschön aus, das exotische Gewürz verfügt auch über ein einzigartiges Aroma! Lesen Sie hier alles über Geschmack und Verwendung in der Küche und über seine heilende Wirkung. Nicht nur im Ayurveda spielt Sternanis eine große Rolle…

Sternanis ist ein exotisches Gewürz, das ursprünglich aus dem asiatischen Raum stammt!

Sternanis nichts mit dem bei uns beheimateten Anis zu tun, obwohl ihr Geschmack recht ähnlich ist. Doch Sternanis schmeckt wesentlich intensiver, leicht süßlich, aber auch mit einer deutlichen Schärfe, die an Lakritz und Fenchel erinnert. Perfekt also nicht nur für delikate Süßspeisen und die Weihnachtsbäckerei, sondern auch für herzhafte Gerichte, wie dem gebeizten Rehrücken in Portwein Marinade.

Redaktionstipp: Curry Rezepte und auch die asiatischen Rezepte verwenden ihn oft, zum Beispiel im bekannten 5 spice, dem fünf Gewürze Pulver, das noch aus Zimt, Nelken, Szechuanpfeffer und Fenchelsamen besteht. Für unser traditionelles Weihnachtsgebäck wird dieses Gewürz häufig gebraucht, da es im klassischen Lebkuchengewürz enthalten ist. Pfefferkuchen, Weihnachtsmuffins, selbst gemachter Chai Tee und selbst gemachter Glühwein bekommen dadurch erst ihren typischen Charakter.

Aber nicht nur die klassische Weihnachtsbäckerei verwendet Sternanis, auch für Bratensoßen und Eintopf Rezepte, Schmorbraten und die klassische Bouillabaisse aus Frankreich verwendet diese tolle Gewürz.

Sternanis wird meist als ganze Sterne angeboten. Diese können Sie in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, denn dadurch bekommen sie noch mehr Aroma. Anschließend wandern sie entweder im Ganzen oder im Mörser grob zerstoßen in Ihr Essen. Kaufen Sie Gewürze immer nur in kleinen Mengen und dafür frisch, denn die meisten enthalten ätherische Öle und diese sind in der Regel flüchtig. Gut verpackt und lichtgeschützt aufbewahrt, sollten Gewürze zum Kochen nicht länger als 1-2 Monate aufgehoben werden, da sie dann deutlich an Aroma verlieren.

Sternanis wirkt schleimlösend und das in ihm enthaltene Anatol gilt als antibakteriell und ist deshalb ein gutes Heilmittel bei anfangender und leichter Erkältung. Seine krampflösende Wirkung hilft bei Verdauungsbeschwerden. In der ayurvedischen Medizin gilt er als wärmend und süß, aber auch bitter und scharf. Diese Qualitäten gleichen Vata aus und reduzieren unser Kapha, während Pitt leicht erhöht wird. Es regt also den Appetit und den Stoffwechsel an, sorgt für eine guten Schlaf und ein körperliches Gleichgewicht, während es ständige Müdigkeit und Depressionen zu vertreiben hilft.

Genießen Sie Sternanis also so oft sie können, es wird Ihnen guttun!

Hier gehts direkt zu unseren Rezepten mit Sternanis!

Lassen Sie sich inspirieren…


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Sternanis sieht nicht nur wunderschön aus, das exotische Gewürz verfügt auch über ein einzigartiges Aroma! Lesen Sie hier alles über Geschmack und Verwendung in der Küche und über seine heilende Wirkung. Nicht nur im Ayurveda spielt Sternanis eine große Rolle…
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,75 von 5 Sternen, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...