An Apple a Day keeps the Doctor away – Äpfel gelten seit Jahrhunderten als gesund und schon seit Jahren sind sie das beliebteste Obst der deutschen. Lesen Sie hier wie gesund Äpfel wirklich sind, was in ihnen steckt und wie Sie sie in Ihre tägliche Ernährung einbauen können. Viele Tipps und tolle Rezepte…

An Apple a Day hält uns fit und gesund!

Denn An Apple a Day halten unsere Verdauung auf Zack und sorgen für ein aktives Immunsystem. Äpfel enthalten viele Vitamine ausreichend sekundäre, teils antioxidative Pflanzenstoffe, die dafür sorgen, dass es uns gut geht.

Redaktionstipp: Äpfel lassen sich ganz leicht auf den täglichen Speisezettel bringen. Am besten isst man sie natürlich roh und geschält, denn, wie bei so manchem Obst, stecken die meisten Vitamine und guten Inhaltsstoffe direkt in und unter der Schale. Doch auch gekochte Äpfel, in Form eines leichten Apfelkompott oder 2-3 Äpfel, die im Apfelkuchen Rezept verbacken werden, fördern schon die Gesundheit. Andere Apfel Rezepte zaubern aus dem knackigen Obst einen köstlichen Salat, wie unseren Kohlrabisalat mit Apfel und Feldsalat oder den Ingwer Gurken Salat mit Apfel und Sellerie. Für Rote Bete Fans haben wir einen köstlichen Rote Bete Salat mit Apfel und Feta und wenns doch was süßes sein soll, dann schlagen wir einen klassischen Bratapfel im Schlafrock vor.

An Apple a Day fürs Gehirn

In der Hirnforschung haben Studien nachgewiesen, dass das Antioxidans Querectin, welches in Äpfeln enthalten ist, eine bioaktive Substanz ist, die eine schützende Hand über unsere Gehirnzellen legt und sogar degenerative Presse im Gehirn mindert. Äpfel gelten deshalb, laut den Studien, als vorbeugende Maßnahme gegen Parkinson und Alzheimer.

An Apple a Day ist gut für die Zähne

Das Vitamin C, das in Äpfeln steckt ist gut für ein gesundes Zahnfleisch. Doch dass das Essen eines Apfels das Zähneputzen ersetzen kann, ist leider ein Ammenmärchen. Denn auch wenn der feste Biss in den Apfel uns das Gefühl gibt, die Zähne damit zu reinigen, enthält das Obst doch einen natürlichen Fruchtzucker und der ist nicht gut für die Zahngesundheit. Deshalb gilt wie bei allem Obst: am Ende muss man Zähneputzen.

An Apple a Day ist gut für die Leber

Ein Apfel macht gesund, 3 Äpfel machen eine Fettleber, behauptet der Mediziner und Autor Carsten Lekutat in seinem neuen Buch. Doch er will uns damit nicht vom Obst essen abhalten, im Gegenteil ist er der Meinung die Deutschen würden viel zu wenig Obst essen. Doch man sollte sich über die Auswahl und Abwechslung der täglichen Portion Obst Gedanken machen. So gelten Bananen als äußerst zuckerreich, ebenso wie Weintrauben, Aprikosen, Pfirsiche und Äpfel. Orangen, Pampelmusen, Grapefruit und auch frisches Beerenobst haben dagegen deutlich weniger Zuckeranteil.

Fazit: Essen Sie viel und abwechslungsreich Obst! Ein Obstsalat ist eine tolle Vitaminbombe und auch unsere anderen Rezepte mit Obst bieten viele kreative Möglichkeiten.

Hier gehts direkt zu unseren Rezepten mit Äpfeln!

Lassen Sie sich inspirieren…


Bewerten Sie diesen Beitrag:
An Apple a Day keeps the Doctor away – Äpfel gelten seit Jahrhunderten als gesund und schon seit Jahren sind sie das beliebteste Obst der deutschen. Lesen Sie hier wie gesund Äpfel wirklich sind, was in ihnen steckt und wie Sie sie in Ihre tägliche Ernährung einbauen können. Viele Tipps und tolle Rezepte…
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...