Die Mogelpackung des Jahres ist die Mirácoli Packung

Einmal im Jahr wird von der Verbraucherzentrale die Mogelpackung des Jahres vorgestellt. Das sind Produkte, die meist im Angebotsumfang und oder im Preis so verändert wurden, dass das Angebot (noch) unattraktiver für den Konsumenten wird. Einmal im Jahr ist das Thema in den Medien und der Aufschrei groß, das war es dann aber schon. Das wollen wir ein wenig ändern und berichten auch außerhalb der Medienpräsenz regelmäßig über das Thema. „Die Mogelpackung des Jahres ist die Mirácoli Packung“ weiterlesen

Auch ohne Corona-Virus – das sind die Empfehlungen für den Lebensmittelvorrat zu Hause

Hamsterkäufe und leere Regale sind vielerorts gerade zur Gewohnheit geworden. Kaum ist ein Virus in den Medien so präsent, wie bspw. der Corona-Virus aktuell, decken sich die Bürger schlagartig mit Lebensmitteln ein, die länger haltbar sind. Das ist in diesem Maße natürliche absolut unsinnig. Sinnig aber ist es schon, einen gewissen Vorrat an Lebensmitteln und zu Trinken zu Hause zu haben. Denn gewisse Situationen, in denen es schwierig ist, sich selbst zu versorgen, können immer mal auftreten, und sei es nur ein stärkerer Schnupfen, der einem die Lust nimmt, einkaufen zu gehen. „Auch ohne Corona-Virus – das sind die Empfehlungen für den Lebensmittelvorrat zu Hause“ weiterlesen

Kein Eiswein dieses Jahr!

Es war durch den sehr milden Winter ja schon fast Abzusehen, aber jetzt haben wir Gewissheit: Mit diesem Jahrgang wird es keinen neuen Eiswein in Deutschland geben. Denn in keinem der 13 Weinbaugebiete in Deutschland wurde die Mindesttemperatur von minus 7 Grad erreicht, die für das Ernten von Eiswein-Reben notwendig ist. „Kein Eiswein dieses Jahr!“ weiterlesen

„Oft länger gut“ – Jetzt ist auch Rossmann dabei

Jeden Tag werden in Deutschland Lebensmittel weggeworfen, die eigentlich noch verwertbar wären. Das liegt an verschiedensten Auflagen, wie bspw. das Mindesthaltbarkeitsdatum oder auch einfach daran, dass in Betrieben zu viel Essen produziert und über den Tag nicht verbraucht wird (bspw. Frühstücksbuffets in Hotels). Dem will die App “Too Good to Go” Abhilfe schaffen und übrig gebliebene Lebensmittel doch noch an den Mann bringen.
„„Oft länger gut“ – Jetzt ist auch Rossmann dabei“ weiterlesen