Die neuen Michelin-Sterne kommen per Internetstream

Heute werden die neuen Michelin-Sterne vorgestellt, was natürlich viele Restaurants recht nervös macht. Eine Gala-Veranstaltung in Hamburg zur Vorstellung wurde aber auf Grund der aktuellen Corona-Lage abgesagt. Vielmehr sollen die Auszeichnungen jetzt erstmalig nur per Livestream im Internet zu sehen sein.

Wie immer ist völlig unbekannt, welches Spitzenrestaurant Sterne hinzubekommt oder wem der eine oder andere Stern entzogen wird. Über diese Entwicklungen herrscht bei Michelin komplettes Stillschweigen. Bekannt ist nur, dass der Cheftester Gwendal Poullennec im Laufe des Vormittags mehrere Spitzenköche per Videocall kontaktiert und persönlich mitteilt, wie sich das jeweilige Restaurant geschlagen hat.

Der Französische Restaurant-Führer, der seinen Deutschland-Sitz in Frankfurt am Main hat, ist der renommierteste Qualitätsgrad für Restaurants weltweit. Viele Gäste halten sich an die Empfehlungen und erkunden regelmäßig die Restaurants, die Sterne hinzugewinnen.

“Die Spitzenrestaurants werden immer bunter und immer vielfältiger. Es gibt neue Konzepte und gerade die jungen Köche machen sich Gedanken, was sie vielleicht verändern und den Gästen Neues bieten können”, sagt der Direktor des Guide Michelin für Deutschland und die Schweiz, Ralf Flinkenflügel. Es gebe keinen Einheitsbrei, sondern eine schöne Vielfalt.

Ebenso gibt es vermehrt den Trend, dass auch vegetarische und vegane Gerichte immer mehr in die Kreationen der Chefköche Einzug nehmen. Die Köche und Restaurants werden verspielter, ohne dass jedoch die Qualität darunter leidet, ganz im Gegenteil.

Wir sind gespannt, was sich heute so tun wird und werden berichten.


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Die neuen Michelin-Sterne kommen per Internetstream
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...