Nachhaltiger Allzweckreiniger – für einen sauberen Haushalt ohne Mikroplastik und Chemie

Nachhaltiger Allzweckreiniger – für die Umwelt und die eigene Gesundheit:

Einen Allzweckreiniger benötigt man vor allem oft für die Küche. Vor und nach dem Kochen wird gereinigt was das Zeug hält. Leider befinden sich in herkömmlichen Reinigern aus dem Supermarkt schädliche Inhaltsstoffe und damit eine ganze Menge Chemie. Wir zeigen die Anleitung für einen DIY Allzweckreiniger und was gegen einen konventionellen Reiniger spricht.

Wie man einen nachhaltigen Allzweckreiniger selber macht:

Für die Herstellung des Reinigers werden nur wenige Zutaten benötigt. Die Zitruschalen kann man toll dafür verwenden, wenn man gerade frischen Saft oder Tee gemacht hat und muss sie nicht wegwerfen. Bei naturbelassenen Materialen ohne Beschichtung sollte man wegen der Essigsäure den Reiniger etwas vorsichtiger einsetzen.

Benötigtes Material für den DIY Allzweckreiniger:

altes Marmeladen- oder Saucen-Glas (Schraubglas ohne Plastik)
weisser Haushalts-Essig
abgekochtes Wasser
2 Handvoll Orangen oder Zitronenschalen
Sprühflasche

Anleitung für den selbst gemachten Allzweckreiniger:

1.
Das Schraubglas im heißen Wasser kurz abkochen, sodass Mikroorganismen abgetötet werden. Dann die Schalen in grobe Stücke schneiden und in das Schraubglas füllen.

2.
Nun etwa 2-4 EL Essig mit ca. 300 – 500 ml Wasser mischen und über die Zitrusschalen gießen.

3.
Die Mischung etwa 14 Tage ziehen lassen. In der Zwischenzeit täglich schütteln und Wasser nachgießen, sodass die Schalen immer bedeckt sind.

4.
Den fertigen Reiniger durch ein Sieb in eine alte Sprühflasche füllen und bei Bedarf verwenden.

Was spricht gegen einen herkömmlichen Reiniger aus dem Supermarkt:

Die Hersteller von Reinigungsmitteln möchten mit ihren Produkten natürlich ein funktionierendes Produkt verkaufen und dieses auch besonders preiswert anbieten. Das führt dazu, dass vor allem viele chemische Stoffe, die günstig in der Herstellung sind verwendet werden. Diese Stoffe können zum einem schädlich für unsere Gesundheit sein aber auch für die Umwelt. In den meisten Reinigern findet man Mikroplastik. Mikroplastik verschmutzt unser Abwasser und möchte man auch sicher nicht auf seiner Arbeitsfläche in der Küche, wo Lebensmittel verarbeitet werden. Ein weiteres Beispiel sind potentielle Allergene, die vor allem für Kontaktallergiker schädlich sein können. Selbstverständlich gibt es mittlerweile einige Produkte mit grüner Inhaltsstoff Liste, diese sind allerdings gar nicht so leicht zu finden.

Wie kann ich einen Allzweckreiniger ohne bedenkliche Inhaltsstoffe finden:

Zum einem ist es hilfreich Produkte mit biologischen Zutaten, aus der Natur, zu kaufen. Allerdings benötigt es auch hier manchmal Konservierungsmittel oder Emulgatoren die schädlich sein können. Wenn man wirklich darauf achten möchte, mit welchen Mitteln man seinen Haushalt säubert kann man zum einem darauf achten, dass nur wenige Inhaltsstoffe vorhanden sind. Außerdem kann man sich ein wenig im Internet über bedenkliche Inhaltsstoffe informieren um so das ideale Produkt für sich selbst zu finden.

Weitere tolle Tipps und Tricks für einen nachhaltigen und bewussten Haushalt:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Nachhaltiger Allzweckreiniger – für einen sauberen Haushalt ohne Mikroplastik und Chemie
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...