Rosenkohl kochen und zubereiten Schritt für Schritt erklärt

Rosenkohl kochen

Rosenkohl kochen ist genial einfach und gelingt immer!

Wer Rosenkohl kochen möchte, kann dafür ganz einfach einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser nehmen und ihn darin garen. Ebenso gut funktioniert die Zubereitung im Dampf, aber auch im Backofen, in der Pfanne und sogar auf dem Grill.

Der herbe, leicht bittere Kohlgeschmack des Rosenkohls ist nicht jedermanns Sache und nur zu oft landet das köstliche Gemüse zu Unrecht in den hinteren Rängen unserer Speisekarte. Wir wollen mit seinem angestaubten Kohlimage aufräumen und zeigen, was man alles herrliches aus dem hübschen Kohlröschen machen kann.

Redaktionstipp: als Rosenkohl Gemüse in Sahne servieren wir die kleinen grünen Röschen am liebsten zur selbst gemachten Pasta, aber auch als Rosenkohl Gnocchi schmecken sie uns bestens. In der Kombination mit Speck finden wir den speziellen Kohlgeschmack am besten. Mit Zitrone hingegen verliert das Gemüse seinen herben Charakter und ein paar Rosinen oder ein Löffel Honig sorgen für eine angenehm mild süße Note.

Rosenkohl kochen Schritt für Schritt erklärt:

1.
Als Mengenangabe rechnet man pro Person mit ca. 250-300 Gramm Rosenkohl, wenn er als Gemüse gegessen wird und mit 200-250 Gramm, wenn er als Beilage serviert wird.

2.
Die Blätter vom Rosenkohl bilden ein kompaktes, fest geschlossenes Röschen, das im Innern eigentlich nicht verschmutzt sein kann. Deshalb reicht es, die äußeren 2-3 Blättchen abzuziehen und den Rest einmal kurz unter kaltes Wasser zu halten.

3.
Die geputzten Rosenkohl Röschen können wunderbar im ganzen gekocht werden, dazu den Strunk ein bisschen kürzen und dann kreuzförmig einschneiden. Die Röschen in kochendem Wasser mit einer Prise Salz und einer Prise Zucker ca. 10-15 Minuten köcheln lassen, bis er gerade bissfest ist. Achten Sie darauf, dass er nicht zu weich wird, da er im letzten Schritt noch verfeinert wird und so weitere 2-3 Minuten kochen wird.

Kurz erklärt: Wir werden immer wieder gefragt, warum man den Rosenkohl am Strunk kreuzförmig einschneiden muss und darauf gibt es eine ganz einfache Antwort. Der Strunk vom Rosenkohl ist im Vergleich zu seinen zarten Blättern, die sich im oberen Teil übereinander schichten, eher fest. Damit beide Teile zeitgleich garen, schneiden wir den Strunk ein, so kann die Hitze ihn besser durchdringen und er wird schneller und vor allem zeitgleich mit dem Blattkopf weich.

Alternativ und je nach weiterer geplanter Verwendung, können die Röschen natürlich auch halbiert oder sogar geviertelt werden. Ihre Kochzeit wird dann entsprechend kürzer.

4.
Rosenkohl durch ein passendes Sieb abgießen und nach Belieben weiter verarbeiten.

Rosenkohl kochen und verfeinern je nach Rezept

Gekochter Rosenkohl ist eine schöne Beilage zu Fleisch und Fisch, aber auch perfekte Grundlage für zahlreiche vegetarische oder vegane Gerichte. Wer es klassisch deftig mag, gibt ihn nach dem Kochen noch in eine Pfanne mit scharf angebratenem Speck. Dazu passen Bratkartoffeln oder Kartoffelbrei. Eine schöne Alternative ist das Rosenkohlgratin, für das der Rosenkohl mit kleinen Kartoffeln in eine Auflaufform gegeben wird und im Backofen gart. Für dieses Rezept wird der Rosenkohl vorab aber nur ganz kurz in kochendes Wasser gegeben, um seine Kohlstoffe zu lösen, garen tut er dann im Backofen.

Rosenkohl und Grünkohl oder einfach nur Kalettes

Diese Kohlröschen, die auch Kalettes oder Flower Sprouts genannt werden, sind eine neue Züchtung aus Rosenkohl und Grünkohl. Sie schmecken herrlich aromatisch und sind super gesund. Zubereitet sind sie ganz schnell und unkompliziert, denn sie brauchen nicht lange, um zu garen. Tropfnass in eine Pfanne mit Deckel und nach 5 Minuten hat man ein Superfood auf dem Teller.

Passende Artikel und Rezepte
Flower Sprouts – alles über Art, Zubereitung und jede Menge Rezepte
Kohl Saison – Einkauf, Lagerung und Zubereitung

Unsere besten Rezepte mit Rosenkohl und anderen Kohlsorten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Rosenkohl kochen und zubereiten Schritt für Schritt erklärt
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading…