Karotten Tipps & Tricks – Einkauf, Lagerung und Zubereitung

Diesen Karotten Tipps & Tricks verraten Alles über das gesunde Gemüse!

Diese Karotten Tipps & Tricks sind was besonderes, denn die Karotte ist eines unserer Lieblingsgemüse. Von Vielen schlicht Möhren genannt, sind Karotten in der Küche vielseitig einsetzbar. Ihr herrlich aromatischer Geschmack mit der leicht süßlichen Note passt zu fast allem. Außerdem kann man Karotten sowohl roh genießen, als auch sie gedünstet, gekocht, gebacken oder gebraten anbieten.

Karotten Tipps zur Sortenvielfalt

Von der Karotte gibt es jede Menge unterschiedliche Variationen. Die geläufigste Karotte ist die lange, orange Möhre, die wir aus dem Supermarkt kennen. Aber das knackig gesunde Gemüse gibt es auch in anderen Formen und vor allem in vielen anderen Farben. Sie können weiß, hellgelb, dunkel orange bis hellrot, lila violett und fast schwarz sein. Die Form der Fruchtkörper reicht dabei von lang und leicht zylindrisch, zu stumpf zylindrisch, dick und knubbelig, konisch, spitz oder kugelrund. Der Geschmack variiert je nach Sorte von fein würzig zu kräftig aromatisch.

Karotten Tipps beim Einkaufen

Beim Einkauf sollte die Karotte eine kräftige Farbe haben und sich knackig frisch anfühlen. Lässt sich der Fruchtkörper leicht biegen und hat eine weiche Oberfläche, ist die Karotte nicht mehr die Jüngste. Werden Karotten im Bund gekauft muss auch das Karottengrün frisch und grün sein, welke Blätter sind ein Zeichen dafür, dass die Karotte nicht richtig gelagert wurde.

Kaufen Sie am nur BIO Karotten, denn die enthalten laut Studien deutlich mehr Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe. Auch die regionale Herkunft der Karotte ist ein wichtiges Kaufargument. Karotten wachsen überall, weshalb man auf lange Transportwege und Import definitiv verzichten kann. Lieber ein paar Cent mehr bezahlen, die im Gegenzug den heimischen Markt unterstützen

Karotten Tipps zur Lagerung

Möhren sollten ungewaschen gelagert werden, denn sie haben von Natur aus eine Art Wachsschicht auf der Haut, die sich durchs Waschen ablöst. Der Wachsfilm schütz die Rübe nicht nur vor dem Austrocknen, er ist auch eine wichtige Barriere für Bakterien und Keime. Gewaschene Karotten bekommen meist nach wenigen Tagen schon schwarze Flecken, ein erstes Anzeichen für drohenden Schimmel. Wer jetzt schnell reagiert, kann das Gemüse noch retten: schälen Sie die Wurzeln gründlich durch und verbrauchen Sie sie am besten umgehend. Sieht man nicht nur schwarze Flecken, sondern klassischen Schimmelrasen, wandert die Rübe besser sofort in den Kompost.

Wer direkt beim Bauern einkauft und die Karotte frisch aus dem Boden bekommt, kann sie beruhigt mitsamt Erdkruste in die Papiertüte packen, denn diese Schicht schützt das Gemüse zusätzlich vor dem Austrocknen.

Karotten mögen es wie die meisten anderen Gemüsearten eher kühl, leicht feucht und dunkel, ein heller Platz auf der Fensterbank oder dem Küchentisch ist für die Lagerung nicht geeignet. Bei Bundkarotten wird das Grün vorm Lagern abgeschnitten, da es sich sonst von der Wurzel weiter ernähren und ihr Feuchtigkeit entziehen würde. Das Grünzeug nicht wegwerfen, aus dem gesunden Blattwerk lässt sich ein köstliches Pesto vom Karottengrün zubereiten und getrocknet ist es ein schmackhaftes Kraut zum Würzen. Karotten die in Plastik verpackt gekauft wurden, sollten aus der Verpackung befreit werden. Im Plastik fangen die Wurzeln häufig schnell an zu faulen und bekommen schwarze Flecken.

Im Winter können Karotten bei mäßigen Temperaturen über Null Grad draussen gelagert werden. Schlagen Sie dazu das Wurzelgemüse in Zeitungspapier ein und legen Sie es in einen Leinensack oder eine einfache Holzkiste, die Sie auf dem Balkon der Terrasse oder in einem kühlen, ungeheizten Raum stehen lassen. Fallen die Temperaturen unter Null grad sollte man sie besser reinholen und in den Kühlschrank legen. Auch im Sommer ist das Gemüsefach im Kühlschrank als Lagerort am besten geeignet. Ein feuchtes Tuch, das ums Gemüse gewickelt wird, verhindert ein zu schnelles Austrocknen.

Wie immer gilt: Karotten nicht neben Äpfeln, Birnen, Pflaumen oder Avocados legen, denn diese stoßen das sogernannte Reifegas Ethylen aus, das die Möhren schnell in die Knie zwingen würde.

Karotten lassen sich sehr leicht einfrieren. Sowohl roh als auch kurz blanchiert, behält die Karotte trotz eisiger Kälte ihre Farbe und ihr volles Aroma. Die leicht veränderte Konsistenz der aufgetauten Karotte ist zwar nicht mehr optimal für den rohen Verzehr, zum Kochen, Dünsten, Backen oder Braten ist sie aber noch immer perfekt geeignet. Gefrorene Karotten halten sich viele Monate im Gefrierfach.

Karotten Tipps für die Zubereitung

Karotten müssen vor der Zubereitung nicht zwingend geschält werden. Bei BIO Karotten reicht es sie gründlich zu waschen und eventuell schadhafte Stellen auszuschneiden. In der Schale stecken, ähnlich wie beim Apfel, viele der gesunden Inhaltsstoffe.

Hat das Wurzelgemüse durch die Lagerung doch an Spannkraft verloren, empfiehlt es sich die Rüben für 2 bis 3 Stunden in kaltes Wasser zu legen. Meistens erholt sich das Gemüse durch den Kick neuer Flüssigkeit und wird wieder knackig.

Das knackige Gemüse ist wie gesagt ein kleiner Allrounder. Kinder essen die leuchtend roten Möhren dank des leicht süßen Geschmacks gerne roh, als einfache Möhrchen mit Buttersauce oder natürlich als saftigen Karottenkuchen. Die älteren Gourmets genießen sie als knackigen Rohkostsalat oder feines Gemüse. Man kann sie mit Honig glasieren oder auf den Grill legen, sie kurz dämpfen, blanchieren oder zur cremigen Karottensuppe verkochen. Das hübsch orangene Karotten Risotto ist was für große und kleine Genießer, ebenso die vegetarische Bolognese mit Karotten zur frischen Pasta.

Bei der Zubereitung gilt grundsätzlich: je kürzer die Kochzeit der Karotte, um so1 mehr Inhaltsstoffe bleiben erhalten!

Hier finden Sie die schönsten Karotten Rezepte!

Ebenso vielseitig die Karotte zubereitet werden kann, so zahlreich sind unsere Rezepte. Karotten als puristisches Gemüse, als feine Beilage zu Fisch und Fleisch oder als aromatische Zutat in allerlei bunten Gerichten. Lassen Sie sich inspirieren…

Jetzt diesen Artikel bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Ihre Kommentare:

Nicht verpassen!
Abonnieren Sie unseren  Newsletter
Leckere saisonale Rezepte + Ideen, Gesundheitstipps,
neueste Küchentrends & Gewinnspiele
Jetzt Abonnieren
Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
close-link

Lassen Sie uns in Kontakt bleiben...

Tragen Sie sich hier für unseren Newsletter ein:
Abonnieren
close-link