cooknsoul.de Logo Suche

Wirsing kochen, mit den unterschiedlichsten Zubereitungsarten

Wirsing kochen

Geschrieben von:

Wirsing kochen auf die schnelle Art

Früher hieß es Wirsing kochen dauert lange oder je länger der Wirsing gekocht wird, um so besser schmeckt er. Doch wir finden, dass diese alte Zubereitungsart dem milden, feinwürzigen Kohl mit den hübschen gekräuselten Blättern nicht wirklich gerecht wird, denn man kann ihn schon nach einer kurzen Kochzeit von 10 Minuten ganz einfach genießen.

Der Wirsing ist sehr gesund, enthält er doch neben Vitamin C und B Vitaminen, auch Kalium, Kalzium, Folsäure und Eisen. Je länger man ihn kocht, um so weniger bleibt davon übrig!

Redaktionstipp: am besten schmeckt uns der hübsche Wirsingkohl als kurzgegartes Wirsinggemüse oder als einfache Wirsing Lasagne. Köstlich ist natürlich auch der klassische Rahmwirsing, bei dem der milde Kohl ebenfalls nur ein paar Minuten gekocht wird. Mal was anderes ist unser feines Wirsing Risotto.

Wirsing kochen im Sommer

Es gibt 2 Sorten von Wirsing, zum einen die frühen Sorten, die man auch Sommerwirsing nennt, zum anderen den späten, klassischen Herbst- und Winterwirsing. Den Sommerwirsing gibt es ungefähr im Juni. Er ist im Geschmack etwas milder und seine Blätter sind in der Struktur feiner, bzw. weicher, weshalb er leider nicht gut zu lagern ist. Im Kühlschrank bzw. kalten Keller hält er sind nur ein paar Tage, dann beginnt er zu welken.

Im Sommer bereiten wir den Wirsing gerne als leichtes Gericht zu, zum Beispiel als einfache Wirsing Pasta oder als knackigen Spitzkohl Wirsing Salat mit Walnüssen, bei dem der gesunde Kohl als Rohkost gegessen wird.

Wirsing kochen im Winter

Der Winterwirsing hingegen kann einige Wochen gelagert werden, hat außen dunkelgrüne und kräftige Blätter und ist im Geschmack deutlich kräftiger. Saison hat er von Oktober bis Ende Dezember, in milden Wintern, bzw. aus dem kühlen Lager, wird er aber auch im Februar noch angeboten. Der meiste im Handel Angebote Wirsing ist der Herbst- bzw. Winterwirsing, Sommerwirsing bekommt man am ehesten auf BIO Wochenmärkten oder direkt beim Erzeuger, wo er frisch vom Acker geerntet wird.

Im Winter lieben wir unseren deftigen Wirsingeintopf oder die aromatischen Wirsingrouladen mit Hackfleisch. Die vegetarischen Wirsing Rouladen, die man natürlich auch als vegane Wirsingrouladen zubereiten kann, sind eine tolle Alternative.

Wirsing kochen auf bekömmliche Art

Für manch einen ist der aromatische Kohl leider nicht so bekömmlich, denn, wie fast alle Kohlsorten, enthält er sehr viele Ballaststoffe, die im Dünndarm nicht aufgeschlossen werden. Dadurch enstehen meist Gase, die Blähungen und schmerzhafte Darmgeräusche verursachen. Etwas bekömmlicher wird der Wirsing, indem er mit Kümmel, Gewürzfenchel oder Anis gekocht wird. Auch schwören manche Köche darauf, den Wirsing einzufrieren. Schon 1-2 Tage im Gefrierfach reichen aus, um seine „harte Struktur“ aufzusprengen.

Am bekömmlichsten wird der Kohl, wenn der Wirsing blanchiert wird. Das kurzzeitige Erhitzen entzieht dem Kohl ein paar Enzyme und macht ihn so leichter verdaulich.

Tipps und Tricks: Hier sind alle wichtigen Tipps&Tricks für Kohl und das Kochen von Wirsing und andere Kohlsorten.

Klassische Zutaten für Wirsing Gerichte

1.
Wir rechnen mit 250-350 g Wirsing pro Person, je nachdem ob er als Beilage oder Hauptspeise serviert wird.
2.
Typische Gewürze für den Wirsing sind Kümmel und Lorbeerblätter, ebenso Fenchelsamen, eine Prise Muskatnuss und natürlich Salz und Pfeffer.

3.
Auch Sahne kommt in vielen Rezepten zum Einsatz, ebenso Weißwein oder Brühe zum Dünsten.

Die wichtigsten Tipps für`s Wirsing kochen

1.
Wir verwenden vom Wirsing sowohl den innenliegenden hellgrünen Kopf mit seinen zarten Blättern, als auch die äußeren dunkelgrünen Kohlblätter, denn sie enthalten den meisten Geschmack und das meiste Aroma.

2.
Wirsing kann man auch roh essen. Dann enthält er natürlich am meisten Vitamine und Mineralstoffe und ist außerdem, entgegen der geläufigen Meinung, gut bekömmlich.

3.
Will man den Wirsing kochen, ist die einfachste Methode, ihn im Kochtopf mit etwas Flüssigkeit zu garen. Bei unserem einfachen Wirsinggemüse wird er gewaschen, kleingeschnitten und je nach Geschmack mit weiteren Zutaten in den Kochtopf gegeben. Etwas Flüssigkeit, in Form von Wasser, Brühe, Weißwein oder auch Tomatensauce, sorgt dafür, dass der Wirsing schonend gegart wird.

Tipp: am besten stellt man den Topf auf kleine bis mittlere Flamme und lässt den Wirsing ca. 15-20 Minuten kochen. Je länger er kocht, um so mehr gesunde Inhaltsstoffe verliert er. Möchte man den Wirsing nur blanchieren, sollte er nicht länger als 5 Minuten im heißen Wasser bleiben.

Wirsing blanchieren

Zum Wirsing blanchieren geben wir den klein geschnittenen Kohl am liebsten mit einer Prise Ascorbinsäure oder Kochnatron in einen ausreichend großen Topf mit kochendem Wasser. Darin kochen wir ihn ca. 5 Minuten bei mittlerer, bis kleiner Hitze. Anschließend wird er durch ein Sieb abgegossen und in einer Schüssel mit eiskaltem Wasser abgestreckt.

Wirsing blanchieren Schritt für Schritt erklärt

Tipp: Ascorbinsäure bzw. Kochnatron und das Abschrecken im Eiswasser sorgen dafür, dass der Wirsing beim Kochen sein hübsches Grün nicht verliert.

Kohlrouladen aus Wirsing kochen

werden auch aus blanchierten Wirsingblättern zubereitet. Hierfür verwenden wir die großen äußeren Kohlblätter, um sie mit Hackfleisch, Reis, vegetarisch oder vegan zu füllen.

vegetarische Wirsingrouladen

Wirsing aus dem Backofen

Das einfachste Backofen Gericht für Wirsing ist ohne Zweifel der puristische, gebackene Wirsing mit ein paar Gewürzen und Olivenöl. Etwas aufwändiger, aber auch entsprechend köstlich ist unser Wirsing Risotto, ebenso wie Wirsing Kuchen und Wirsing Pizza.

Wirsing einfrieren

Wirsing kann auch eingefrorene werden. Das funktioniert sowohl roh als auch blanchiert bzw. gekocht. Eingefroren ist er ca. 10 Monate haltbar und es landen nie wieder Reste vom zu großen Wirsingkopf im Kompost.

Wirsing einfrieren

Unsere besten Wirsing und Kohl Rezepte