Weihnachtskekse selber backen – ein festliches Vergnügen

Weihnachtskekse gibt es wie Sand am Meer

Aber Weihnachtskekse sind eben auch nicht gleich Weihnachtskekse! Da wäre zum einen die Kategorie der mürbeteigartigen Gebäcke, wie Vanillekipferl und Spitzbuben. Gefolgt von einfachen Butterplätzchen, ebenso wie feines Spritzgebäck. Ganz weit oben in den Rezeptbüchern für Weihnachtsbäckerei stehen natürlich jegliche Arten von Makronen, wie die Koksmakronen, Haselnussmakronen oder Schokomakronen. Besonders beliebt sind auch Schokoplätzchen, die besonders gerne mit Aromen von Orange, Zimt und Nüssen kombiniert werden.

Nichts ist so schwierig wie es scheint

Ein Klassiker den die wenigsten selber backen, sind natürlich die traditionellen Lebkuchen, die auf der selben Stufe wie der klassische Stollen stehen. Die meisten Plätzchenbäcker schrecken aber vor langatmigen Rezepten zurück und trauen sich nicht ran an die feinen Stellvertreter der Weihnachtsbackstube, dabei können auch diese so einfach sein.
Florentiner Kekse mit Schokoboden, Omas Lebkuchen, Früchtebrot und Christ Stollen sind gar nicht so schwierig wie man immer annimmt. Und da man sich doch meistens eh einen ganzen Nachmittag in die Küche stellt um den Plätzchenteller mit größter Vielfalt anzulegen, kann man sich ruhig auch für diese Klassiker die Ruhe und Muße nehmen.

Hier finden Sie die schönsten Plätzchenrezepte für selbst gemachte Weihnachtskekse!

Lassen Sie sich inspirieren und los gehts – am heiligen Abend, wenn die Kerzen am Weihnachtsbaum brennen und leise die Kirchenglocken aus der ferne läuten, dann sind alle Strapazen spätestens wieder vergessen – Sie werden sehen: so schwierig ist das Plätzchenbacken gar nicht…



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Weihnachtskekse selber backen – ein festliches Vergnügen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,75 von 5 Sternen, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...