Suche
Close this search box.

Rinderbraten Rezepte und Zubereitungstipps

Rinderbraten Rezepte

Inhaltsverzeichnis:

Rinderbraten ist nicht gleich Rinderbraten

Die Auswahl an Rinderbraten reicht vom edlen, kalt aufgeschnittenen Roastbeef bis hin zum klassischen Boeuf la Motte. Entscheidend für die Art der Zubereitung ist die Auswahl des Fleischstücks, denn es gibt braten, die Dunzart rosa zubereiten kannst und andere, die sich mehr für einen Schmorbraten eignen. Denn Marmoriertes Fleisch mit einem hohen Anteil an Bindegewebe und Fett wird nur durch langes Schmoren zart und mürbe.
 

Schmorbraten
Ein Schmorbraten muss wie sein Name schon sagt lange schmoren, damit das Fleisch zart und weich wird. Dafür hat er dann auch eine besonders aromatische Soße.

Welches Fleischstück für den Rinderbraten?

Es gibt viele unterschiedliche Fleischstücke vom Rind, die alle eine unterschiedliche Zubereitungsart fordern, denn das Rind hat an sich eher mageres Fleisch und viele Muskeln. Es gibt herrliche Rinderbraten, die schnell und unkompliziert zubereitet werden können, andere brauchen etwas mehr Zeit und verlangen Fleischwissen. Hier findest Du alles zum Thema Rindfleisch richtig zubereiten.

Welche Temperatur braucht ein saftiger Rinderbraten?

Rinderbraten aus dem Backofen gelingt eigentlich immer, vor alle wenn man ein Bratenthermometer verwendet. Die Kerntemperatur vom Rinderbraten sollte bei einem Schmorbraten mehrere Stunden lang zwischen 70 und 80 Grad liegen, damit das Kollagen im Bindegewebe schmilzen kann.
 

Rinderbraten Kerntemperatur
Hier findest Du einen ausführlichen Artikel zum Thema die richtige Kerntemperatur beim Rinderbraten.

 
Ein Sauerbraten zum Beispiel verträgt etwas mehr Hitze als ein klassisches Roastbeef, das genauso wie der mit Niedrigtemperatur gegarte Rinderbraten nur 58 Grad Kerntemperatur hat und deshalb zart rosa im Innern bleibt.

Der Sauerbraten ist ein weltberühmter Rinderbraten

Einer der bekanntesten Rinderbraten ist der Rheinische Sauerbraten. Das Fleisch mariniert mehrere Tage in einem Sud aus Essig, Rotwein und Gewürzen, in dem es eine mürbe Struktur bekommt und ein herrlich kräftiges Aroma. Damit das magere Fleisch, das normalerweise aus der Keule oder der Schulter stammt, nicht trocken wird, gart man es direkt in dem Süd in dem es mariniert hat. Langsam und mit mäßiger Temperatur gegart, zählt der Sauerbraten zu den Delikatessen der Rinderbraten.

Welche Beilagen zum Rinderbraten?

Die Beilagen zum Rinderbraten sind natürlich genauso wichtig, wie der Braten selber. Zu Braten mit viel Sauce eignen sich vor allem saugende Beilagen wie der Kartoffelknödel oder der Semmelknödel sind ebenso passend, wie selbst gemachte Spätzle oder einfach nur Kartoffeln.
 

Beilagen zum Rinderbraten
Die Beilagen zum Rinderbraten sind genauso wichtig wie der feine Braten selber.

Tolle Beilagen für die kalte Jahreszeit sind auch noch ein feiner Rotkohl, Apfelkompott und eine fruchtige Preiselbeer Marmelade. Während man im Sommer auch frische grüne Bohnen im Speckmantelanbieten könnte.

Tipps&Tricks zum Thema Rinderbraten und tolle Rezepte

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte diesen Beitrag:

Rinderbraten Rezepte und Zubereitungstipps
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,74 von 5 Sternen, basierend auf 81 abgegebenen Stimmen.
Loading…