Ostermenü Rezepte mit wenig Zutaten – ein paar Kleinigkeiten reichen schon, um Ostern kulinarisch zu genießen! Lesen Sie hier die besten Tipps und Tricks für tolle Osteressen ohne großen Aufwand

Diese Ostermenü Rezepte funktionieren auch mit wenig Zutaten!

Wenn Sie für Ihre Ostermenü Rezepte nicht viele Zutaten zur Verfügung haben, dann finden Sie hier die besten Anregungen. Manchmal reicht einfach die Zeit nicht für den großen Einkauf oder man ist zu spät dran und steht vor leergekauften Einkaufsregalen, aber selbst dann kann man mit wenig Aufwand ganz köstliche Gerichte zaubern, die der ganze Familie schmecken werden.

Einfache Ostermenü Rezepte für die Vorspeise

Am einfachsten gehen natürlich Suppen oder kleine Salate als Vorspeise, denn die kann man oft aus allen möglichen Zutaten zaubern, die man noch im Kühlschrank und der Vorratskammer findet. So wird zum Beispiel aus den letzten Kartoffeln und einem Päckchen Erbsen aus dem Gefrierfach eine herrlich knallgrüne Erbsensuppe mit Minze und Schnittlauch oder aus den 2 Orangen, die noch den Obstteller zieren, und ein paar Karotten, ein festlicher Karottensalat mit Orangen, Rosinen und Sesam. Wer einen eigenen Garten hat, kann aus den ersten Wildkräutern eine grüne Suppe mit Gartenkräutern und Speck zaubern oder einen veganen Gemüsebratling mit Wildkräutern.

Selbstgemachte Pfannkuchen gehen schnell und brauchen nicht mehr als Milch, Mehl und Eier als Zutat. Man kann Sie ganz einfach mit herzhaften Cremes, mit geriebenem Käse oder Frischkäse füllen und dann zusammenrollen. Macht man gleich 2 Pfannkuchen mehr, hat man die beste Grundlage für die bayerische Pfannkuchensuppe, eine kräftige Suppe aus Rindfleisch oder auch aus Gemüse, in die fein geschnittene Pfannkuchenstreifen gegeben werden. Verfeinert man den Pfannkuchenteig mit Grünzeug kommt so was köstliches wie der Asiasalat Pfannkuchen bei raus und schafft man es nicht mit dem Süßen bis zur Nachspeise zu werten, genießet man ihn einfach als Pfannkuchen mit Marmelade.

Einfache Ostermenü Rezepte für die Hauptspeise

Natürlich denkt man bei Ostern immer an den klassischen Lammbraten, aber eigentlich würde es doch jeder festliche Braten machen und man kann genauso gut einen Rinderbraten oder einen deftigen Schweinebraten an Ostern genießen. Als Beilagen sind selbst gemachte Spätzle, Semmelknödel aus altbackenem Weißbrot oder Bratkartoffeln aus dem Ofen bestens geeignet.

Vegetarier dürften sich über den salzigen Karottenkuchen mit Tomaten und grünen Bohnen freuen oder über die Lauchtarte mit Ziegenfrischkäse und Nussbutter.

Einfache Ostermenü Rezepte für die Nachspeise

Gefüllte Pfannkuchen mit Obstsalat sind ein herrlich unkompliziertes Dessert, das nicht nur den Kindern schmeckt und wer das Mehl nicht so gut verträgt, kann einen glutenfreien Kaiserschmarren aus Mandelmehl backen. Besonders schnell und unkompliziert gehen selbstgemachte Eissorten, wie das Kiwi Eis, das einfach aus pürierten Früchten gemacht wird oder die gefrorenen Schokobananen, für die Kinder sogar ihr Zimmer aufräumen würden.

Auch der Hefezopf ist ein herrlich einfaches Ostergebäck, den man im Handumdrehen zubereitet. Wer es noch einfacher mag bäckt den traditionellen Osterkranz auf Hefeteigbasis. In seine Mitte kommt ein bunt gefärbtes Ei, das ist gut für die Osterstimmung.

Hier gehts direkt zu den besten Ostermenü Rezepten mit wenig Zutaten!

Lassen Sie sich inspirieren und genießen Sie das Osterfest auch ohne große Shopping Ausflüge im Vorfeld…


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Ostermenü Rezepte mit wenig Zutaten – ein paar Kleinigkeiten reichen schon, um Ostern kulinarisch zu genießen! Lesen Sie hier die besten Tipps und Tricks für tolle Osteressen ohne großen Aufwand
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...