Internationale Fischspezialitäten – von A wie Aal bis Z wie Zebrafisch

Internationale Fischspezialitäten aus aller Herren Länder:

Diese Fischspezialitäten stammen aus Italien und Spanien, Frankreich und Katalonien, ebenso wie aus dem fernen Thailand, aus der kreolischen Küche und von den Kap Verden. In vielen Ländern wird Fisch vornehmlich gegrillt und gebraten, in manchen dafür eher gebacken und in wieder anderen gekocht oder pochiert. Je nach landestypischer Vorliebe gibt es in den einzelnen Fischküchen Eintöpfe und Stets als Spezialitäten oder feinen Fisch als Hauptzutat mit ausgewählten Beilagen.

Europäische Fischspezialitäten

Die Liste der Mittelmeerfische, die bei uns auf den Tellern landen ist schier unendlich. Die bekanntesten Fische sind natürlich der Lachs und es gibt jede Menge köstlicher Lachs Rezepte. Ebenso köstlich ist aber auch die Lachsforelle, die Forelle, Makrelen, Saiblinge und natürlich der Wolfsbarsch. Auch der Aal und der Hering sind gern gegessene Spezialitäten, ebenso wie die Delikatessen Seezunge und Kabeljau und Stör. Weniger bekannt aber nicht weniger köstlich sind Stör, Wels, Dorsch, Brach, Karpfen und Meerbrassen.

Zubereitet werden die europäischen Fischspezialitäten oft in gebratener Form, aus der Pfanne, dem Backofen oder vom Grill, aber auch als Eintopf und in feinen Saucen gedünstet stehen sie auf der Speisekarte. In England gibt es das bekannte Fisch Stew und den fettigen Snack Fish&Chips, die hier Erwähnung finden sollten. In Italien wird Fisch und Meeresgetier gerne mit frischer Pasta angeboten, Spaghetti alle Vongole, Pasta Frutti di Mare und köstliche Eintöpfe mit Muscheln und Weißfisch sind hier bekannte Gerichte. In Spanien ist eines der traditionellsten Gerichte die Paella mit Fisch und Reis, der in vielen Fällen auch feines Hühnerfleisch beigegeben wird. Ebenso bekannt sind Bockshornes oder gegrillte Sardinen. Octopus klingt zwar nach fremden Ländern, ist aber durchaus im Mittelmeer heimisch und wird vor allem in Andalusien und im Baskenland zubereitet. Die deutsche Kreation Forelle Müllerin Art hat Kultstatus und ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Asiatische Fischspezialitäten

Als erstes muss man hier wohl als erstes das Sushi aus Japan nennen. Ebenso kennt man frittierte Fischstücke und Garnelenschwänze im Teigmantel aus der chinesischen Küche. Gebratene Garnelen und Fisch süß sauer sind geläufige Synonyme für die Chinesischen Fischgerichte, was der großen Auswahl ihrer Fischspezialitäten natürlich nicht gerecht wird. Besonders köstliche Variationen sind der gedämpfte Fisch aus dem Reistopf, der häufig mit fruchtigen Komponenten wie Ananas oder Mango zubereitet wird oder feine Fischsuppen mit salzigen Meeresalgen.

Kreolische Fischspezialitäten

In der kreolischen Küche gibt es häufig Schalentiere, Hummer und Langusten, da die Meere vor
Das Fischfilet mit kreolischer Sauce oder der Thunfisch mit Ingwer und Knoblauch und das Fisch Curry sind dort Klassiker. Da die kreolischen Kolonien in den Südseeländern und Westafrikanischen Küste lagen, ist diese Küche geprägt von fruchtigen Aromen wie Mango und Bananen, aber auch die Chili, Ingwer und Kokos gehören zu ihren typischen Zutaten, mit denen Fisch gerne zubereitet wird.

Hier finden Sie eine große Auswahl internationaler Fischspezialitäten!

Lassen Sie sich inspirieren und begeben Sie sich auf kulinarische Reisen…
 

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Internationale Fischspezialitäten – von A wie Aal bis Z wie Zebrafisch:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,80 von 5 Sternen, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Ihre Kommentare:

Nicht verpassen!
Abonnieren Sie unseren  Newsletter
Leckere saisonale Rezepte + Ideen, Gesundheitstipps,
neueste Küchentrends & Gewinnspiele
Jetzt Abonnieren
Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
close-link

Lassen Sie uns in Kontakt bleiben...

Tragen Sie sich hier für unseren Newsletter ein:
Abonnieren
close-link