Grünkohl kochen von klassisch bis modern

Grünkohl kochen

Grünkohl kochen ist bei uns ein vielseitiges Thema!

Wer bei Grünkohl kochen automatisch an den lange gekochten Grünkohl mit Wurst denkt, dem wollen wir gerne den kulinarischen Horizont erweitern. Denn Grünkohl ist ein aromatischer Blattkohl, der so viel mehr zu bieten hat als traditionelle Hausmannskost.

Redaktionstipp: natürlich mögen auch wir den klassischen Grünkohl mit Pinkel und auch eine deftige Kartoffelsuppe mit Grünkohl schmeckt uns gut, aber wir kennen das gesunde Superfood eben auch anders. Probieren Sie doch mal unsere Grünkohl Pasta mit spicy Chicken oder das einfache Grünkohlpesto zu Spaghetti. Ebenso köstlich ist der kurzgebratene Grünkohl mit Bratwurst oder das gedünstete Grünkohl Gemüse mit kleinen Hackfleischbällchen.

Grünkohl, auch Federkohl oder krauser Kohl genannt, ist das klassische Kohlgemüse für den Winter. Die Grünkohl Saison beginnt im späten Oktober und zieht sich bis in den Februar hinein, denn der Grünkohl ist gut kälteverträglich und es heißt Forst würde seinen Geschmack erst vollenden. Doch die Zeiten haben sich auch hier geändert, denn es gibt neue Sorten, die keinen Frost brauchen und schon im Sommer ausreifen. Doch die wenigstens Köche kennen ihn als einen frühen Sommer Kohl, der wunderbar als Salat oder kurzgebratenes Gemüse schmeckt. In den USA wird der gesunde Kohl besonders gerne als Kale Salad gegessen und bei uns findet man ihn in namhaften Restaurants jetzt auch immer öfter als knusprige Grünkohlchips oder als leichtes Grünkohl Rezept, wie zum Beispiel dem veganen Grünkohl Reis oder den vegetarischen Grünkohl Ravioli.

Auswahl des richtigen Grünkohls:

Egal ob Winter oder Sommer, beim Einkauf von Grünkohl sollte man immer auf seine Frische und Qualität achten. Wir verwenden ausschließlich BIO Gemüse, denn Kohl aus konventionellem Anbau ist oft schwer mit Pestiziden belastet. Seine Blätter müssen knackig und von gleichmäßig grüner Farbe sein, gelbe Blätter bzw. Blattspitzen haben ihre beste Zeit hinter sich und sollten entfernt werden.

Grünkohl richtig lagern:

Gelagert wird Grünkohl am besten im Kühlschrank, dort hält er sich ein paar Tage, oder man friert ihn ein, dann hat man das Ganze Jahr seine Freude. Kurz blanchiert, kalt abgeschreckt und am besten luftdicht und in Portionsgrößen verpackt, ist er genau richtig vorbereitet fürs Gefrierfach.

Ein geniales Rezept für Grünkohl ist der schnelle Pfannenkohl mit Sojasauce!

Zutaten für Pfannenkohl mit Sojasauce (für 2 Personen):

500 g BIO Grünkohl (Rohgewicht)
1 EL Kokosöl
2 EL Sojasauce
3 EL Brühe
1 Prise Chili
Salz

Zubereitung Pfannenkohl mit Sojasauce:

1.
Grünkohl waschen, die dicken Blattrippen ausschneiden und das Blattgrün klein schneiden.

2.
Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Kohl darin kurz unter ständigem Wenden anbraten. Mit Sojasauce ablöschen, etwas Brühe (oder einfach einen Schluck Wasser) dazugeben und alles ca. 5 Minuten dünsten, bis der Kohl einen schönen Biss hat.

3.
Mit Chili und Salz würzen und sofort als gesunden Snack servieren. Wer Limetten oder Zitronen im haus hat, kann den gesunden Kohl damit noch verfeinern.

Unsere besten Rezepte fürs Grünkohl kochen

Bewerte diesen Beitrag:
Grünkohl kochen von klassisch bis modern
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,75 von 5 Sternen, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading…