Fischrezepte zu Weihnachten von klassisch festlich bis einfach und modern

Weihnachten Fischrezepte

Übersicht:

Welche Fischrezepte zu Weihnachten passen und was man dazu serviert!

Wir verraten welche Fischrezepte zu Weihnachten gehören, welches die absoluten Klassiker sind und wie man diese neu interpretieren kann, falls Weihnachten auf dem Teller kreativ sein darf.

Redaktionstipp: traditionell gibt es bei vielen am Weihnachtsabend einen klassischen Karpfen blau, aber das ist nicht jedermanns Sache. Als Alternative servieren wir gerne einen Lachs als Weihnachtsessen, aber es schmecken uns auch ein feiner Kabeljau mit Muschelragout, der Wolfsbarsch im Salzmantel oder ein Schollenfilet mit Pfefferkruste an heilig Abend. Für eine weihnachtliche Vorspeise mit Fisch eignen sich sowohl ein schnell zubereitetes Lachstatar oder ein mariniertes Thunfisch Filet mit Ingwer. Auch unser Meeresfrüchte Salat mit Safranreis ist ein herrliches, keines Essen, dass die festliche Tafel bereichert.

Klassische Fischrezepte zu Weihnachten

Zarte Fischfilets, wie eine pochierte Forelle oder klassischer Weißfisch, wie der Kabeljau aus dem Backofen und die gebratenen Seeteufelmedallions sind gut geeignet für die festliche Tafel. Auch die französische Bouillabaisse gilt als Delikatesse und wird gerne an Weihnachten gegessen.

Fischrezepte zu Weihnachten als Vorspeise oder als Hauptspeise

Ein zartes Stück Fisch passt sowohl in den ersten Gang, als auch in die Hauptspeise. Wir kombinieren in den beiden Gängen gerne Fisch und Fleisch, wechseln also zwischen den beiden Hauptzutaten. So würden wir als Vorspeise einen Steckrübenpuffer mit Räucherlachs servieren und im Hauptgang dann ein schönes Stück vom Weihnachtsbraten.

1.
Gibt es Fisch in der Vorspeise rechnen wir mit 100 bis 150 g Fisch pro Person, je nachdem mit welchen Beilagen er serviert wird. Grundsätzlich sollte die Vorspeise nicht völlig satt machen, denn auch der Hauptgang, das weihnachtliche Dessert und natürlich im Anschluss die selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen, wollen noch ihren Platz haben.

2.
Wird der Fisch als Hauptspeise serviert, rechnen wir mit 250 bis 300 g pro Person, denn jetzt schöpfen wir aus dem vollen. Fisch ist in der Wahrnehmung “leichter” als Fleisch, weshalb wir gerne einen Nachschlag verlangen. Doch man sollte nicht täuschen, der hohe Eiweißgehalt ist sehr sättigend, auch wenn das erst nach ein paar Minuten deutlich wird.

3.
Die Beilagen zum weihnachtlichen Fisch wählen wir entsprechend der Zubereitungsart der Hauptzutat. Ist der Fisch gedünstet oder pochiert, sind auch unsere Beilagen eher zart und zurückhaltend. Ist der Fisch gebraten oder geräuchert, so kann auch die Beilage etwas mehr Wumms haben.

4.
Im Gegensatz zu einem Rinderbraten, muss ein Fisch nicht zwingend in Sauce auf dem Teller schwimmen, seine Röstaromen bzw. sein zarter Eigengeschmack sind oft schon mit ein bisschen zerlassener Butter und Gewürzen zufrieden.

5.
Das beste am Fisch ist, dass er meisten keine langen Vor- und Zubereitungszeiten von uns verlangt, denn er gart deutlich schneller als Fleisch. Somit ist er in unseren Augen das perfekte Weihnachtsessen, denn wir wollen es an Weihnachten stressfrei und gemütlich haben!

Unsere besten Fischrezepte für Ihr Weihnachtsmenü

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte diesen Beitrag:
Fischrezepte zu Weihnachten von klassisch festlich bis einfach und modern
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,36 von 5 Sternen, basierend auf 14 abgegebenen Stimmen.
Loading…