Tonkabohnen – der Geheimtipp beim Verfeinern von Süßspeisen oder Gebäck

Die Tonkabohne ist eigentlich ein Tonkasamen

Ursprünglich stammt sie aus dem nördlichen Teil Südamerikas, genaugenommen aus dem Quellgebiet des Orinokos. Dort ist die Heimat des Tonkabaums, dessen Samen sie ist. Ihr mandelförmiges Aussehen und ihre dunkelbraune Farbe lassen vermuten, dass sich dadurch die Bezeichnung als Bohne eingebürgert hat. Beliebt ist sie insbesondere beim Verfeinern von Süßspeisen oder Gebäck, allerdings ist sie mit großer Zurückhaltung zu dosieren, da ihr Aroma sonst stark dominieren kann. Nicht nur ihr Geschmack gilt als einzigartig. Ihr Duft soll nicht nur betörend, sondern auch heilend wirken, was das Öl sehr beliebt in der Parfümherstellung, aber auch in der Aromatherapie macht. „Tonkabohnen – der Geheimtipp beim Verfeinern von Süßspeisen oder Gebäck“ weiterlesen

Trüffel – die teuersten Nahrungsmittel der Welt

Trüffel

Die meist unterirdisch wachsenden Trüffel gibt es in zahlreichen Arten.

Im Allgemeinen sind diese Pilze mit ihrer eher unregelmäßigen Form nicht sehr ansehnlich, aber bei Feinschmeckern sehr beliebt. Nicht alle Sorten eignen sich als Speisetrüffel, jedoch sind manche von ihnen so selten und so begehrt, dass sie mehrere tausend Euro pro Kilo kosten können. Auf der Speisekarte erscheinen Trüffel meist als besondere Zutat, die ein Gericht würzen und verfeinern soll. „Trüffel – die teuersten Nahrungsmittel der Welt“ weiterlesen

SEITAN – Wenig Fett und viel Eiweiß. Und alles was Sie noch über Seiten wissen sollten…

Der rein pflanzliche und gut verträgliche Seitan aus Weizenmehl ist in Asien schon viele Hundert Jahre bekannt und beliebt. In Deutschland wurde das gerne als Fleischersatz verwendete Lebensmittel erst im letzten Jahrhundert entdeckt und wird mittlerweile für eine ausgewogene Ernährung empfohlen. „SEITAN – Wenig Fett und viel Eiweiß. Und alles was Sie noch über Seiten wissen sollten…“ weiterlesen

TOFU – rein pflanzlich und nicht nur für Vegetarier interessant!

Wie entsteht Tofu eigentlich?

Das rein pflanzliche Lebensmittel Tofu wird aus Sojabohnen hergestellt. Der Herstellungsprozess ähnelt ein wenig der Käsegewinnung aus Milch. Zunächst werden die Sojabohnen in Salzwasser eingeweicht, stark erhitzt und püriert. Durch dieses Verfahren werden Bitterstoffe abgebaut und die Kleie der Sojabohnen ausgefiltert. Es entsteht eine Sojamilch, die erhitzt und traditionell mit dem Mineralsalzextrakt Nigari als Mittel zur Gerinnung versetzt wird. Schließlich werden die weichen Flocken, der sogenannte Sojabruch oder Molke, abgeschöpft und zu einem festen Block gepresst. Der Block kann dann in Stücke geschnitten werden. „TOFU – rein pflanzlich und nicht nur für Vegetarier interessant!“ weiterlesen

Sternanis sieht nicht nur wunderschön aus, das exotische Gewürz verfügt auch über ein einzigartiges Aroma! Lesen Sie hier alles über Geschmack und Verwendung in der Küche und über seine heilende Wirkung. Nicht nur im Ayurveda spielt Sternanis eine große Rolle…

Sternanis

Sternanis ist ein exotisches Gewürz, das ursprünglich aus dem asiatischen Raum stammt!

Sternanis nichts mit dem bei uns beheimateten Anis zu tun, obwohl ihr Geschmack recht ähnlich ist. Doch Sternanis schmeckt wesentlich intensiver, leicht süßlich, aber auch mit einer deutlichen Schärfe, die an Lakritz und Fenchel erinnert. Perfekt also nicht nur für delikate Süßspeisen und die Weihnachtsbäckerei, sondern auch für herzhafte Gerichte, wie dem gebeizten Rehrücken in Portwein Marinade. „Sternanis sieht nicht nur wunderschön aus, das exotische Gewürz verfügt auch über ein einzigartiges Aroma! Lesen Sie hier alles über Geschmack und Verwendung in der Küche und über seine heilende Wirkung. Nicht nur im Ayurveda spielt Sternanis eine große Rolle…“ weiterlesen

Cashew sind nicht nur bei Spitzensportlern beliebt! Cashewkerne sind reich an ungesättigten und gesunden mehrfach gesättigten Fettsäuren und sie enthalten jede Menge positive Energie für unsere Muskeln und Nerven. Lesen Sie hier warum man jeden Tag Cashewkerne essen sollte…

cashew

Cashew schmecken köstlich, sind gesund und machen glücklich!

Die nierenförmigen Samen des Cashewbaums schmecken angenehm mild nussig und haben ein schön buttriges Aroma. Ihre Konsistenz ist weder weich, noch richtig knackig, sie lassen sich einfach leicht zerkauen ohne dabei fad zu sein. Ihr geringerer Fettanteil, macht sie zu beliebten Knabberten für Sportler, aber auch im Rahmen einer Diät werden sie gerne empfohlen, denn (wie alle Nüsse) sie machen lange satt und sind deshalb perfekt gegen Heißhunger Attacken. „Cashew sind nicht nur bei Spitzensportlern beliebt! Cashewkerne sind reich an ungesättigten und gesunden mehrfach gesättigten Fettsäuren und sie enthalten jede Menge positive Energie für unsere Muskeln und Nerven. Lesen Sie hier warum man jeden Tag Cashewkerne essen sollte…“ weiterlesen

Mandeln sind super gesund und sie helfen uns dabei abzunehmen! Mandeln enthalten Ballaststoffe, Eiweiß, wichtige Mineralstoffe und Vitamine, Folsäure und jede Menge ungesättigte Fettsäuren. Lesen Sie hier alles über die Power-Früchte des Mandelbaumes und ihre zahlreiche und köstliche Verwendung in der Küche…

Mandeln

Mandeln haben ein köstliches Aroma!

Mandeln kennen wir nicht nur als wertvolle Zutat aus der gesunden Küche, auch als zuckersüßen Snack auf dem Oktoberfest lieben wir gebrannte Mandeln und an Ostern Schokoladeneier mit selbst gemachtem Marzipan. „Mandeln sind super gesund und sie helfen uns dabei abzunehmen! Mandeln enthalten Ballaststoffe, Eiweiß, wichtige Mineralstoffe und Vitamine, Folsäure und jede Menge ungesättigte Fettsäuren. Lesen Sie hier alles über die Power-Früchte des Mandelbaumes und ihre zahlreiche und köstliche Verwendung in der Küche…“ weiterlesen

Safran zählt als das rote Gold der Gewürze! Die hauchdünnen Safranfäden sind die Blütenstaub tragenden Griffel einer speziellen Krokusblüte, die hauptsächlich in den arabischen Ländern wächst. Um 1 kg Safranfäden zu gewinnen, braucht man etwa 200.000 Blüten. Lesen Sie hier alles über die Geschichte, den Anbau und die Verwendung von Safran in der Küche…

Safran

Safran zählt zu den teuersten Gewürzen der Welt, denn seine Produktion ist schwierig!

Die für den Safran notwendige Krokuspflanze Crocus sativus, ist eine Mutation mit besonders langen Narben an dem Griffel im Innern der Blüte. Auf diesen Narben sitzt der Blütenstaub, der den Safranfäden den besonderen, süß aromatischen Geschmack verleiht. „Safran zählt als das rote Gold der Gewürze! Die hauchdünnen Safranfäden sind die Blütenstaub tragenden Griffel einer speziellen Krokusblüte, die hauptsächlich in den arabischen Ländern wächst. Um 1 kg Safranfäden zu gewinnen, braucht man etwa 200.000 Blüten. Lesen Sie hier alles über die Geschichte, den Anbau und die Verwendung von Safran in der Küche…“ weiterlesen

Rosmarin ist ein typisches mediterranes Gewürzkraut, das einen angenehm herben und harzigen, leicht erdigen, aber auch süßen Geschmack hat. Der immergrüne Strauch wächst nicht nur im sonnigen Italien, sondern auch auf der eigenen Fensterbank recht gut und so hat man das schöne Aroma immer in der Küche. Lesen Sie hier alles über sein tolles Aroma, seine gesunden Inhaltstsoffe und die vielfältige Verwendung beim Essen…

Rosmarin

Rosmarin bringt den Geschmack des Mittelmeeres nach hause!

Rosmarin hat einen feinen harzigen Geruch, der an Pinien und Fichten erinnert Auch sein Aroma ist kräftig und sehr würzig, schmeckt nach Kampfer und ein bisschen nach Eukalyptus. Seine ätherischen Öle haben eine leichte Bitternote und eine feine Süße. „Rosmarin ist ein typisches mediterranes Gewürzkraut, das einen angenehm herben und harzigen, leicht erdigen, aber auch süßen Geschmack hat. Der immergrüne Strauch wächst nicht nur im sonnigen Italien, sondern auch auf der eigenen Fensterbank recht gut und so hat man das schöne Aroma immer in der Küche. Lesen Sie hier alles über sein tolles Aroma, seine gesunden Inhaltstsoffe und die vielfältige Verwendung beim Essen…“ weiterlesen