Deftige Sardinen Crostini mit Oliven und Zitrone

Diese Sardinen Crostini schmecken nach Urlaub! Am schönsten ist es in Italien, Spanien oder Portugal am Hafen eine Schale Sardinen auf die Hand zu kaufen und das mediterrane Treiben zu beobachten. Aber man kann sich das Urlaubsfeeling auch nach Hause holen. Sardinen mit herzhaften Oliven ist ein wunderbarer und raffinierter Snack, der perfekt zu jeder Party passt. Leicht und schnell zubereitet, sind die Sardinen Crostini eine gute und sättigende Grundlage für die Partygetränke. Sardinen enthalten viele Mineralstoffe, die in Kombination mit dem Öl das beste Mittel gegen einen Kater sind!.

Zutaten (für 4 Personen):
500 g Sardinen
2 EL Olivenöl
6 EL Sonnenblumenkernöl
1 BIO Zitrone
70 g Mehl
50 g grüne Oliven
50 g schwarze Oliven
5 Stiele Petersilie
1 Weißbrot
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Petersilie waschen und trocken schütteln. Saft der Zitrone auspressen. Grüne und schwarze Oliven abtropfen und in kleine Ringe schneiden. Weißbrot in Scheiben schneiden und beiseitestellen.

Sardinen gründlich waschen und mit einem Küchenpapier trocken tupfen. Kopf abtrennen und am Bauch längs aufschneiden. Rückgrat zusammen mit den kleinen Gräten vorsichtig herausziehen. Olivenöl und 2 EL Zitronensaft gut vermischen und über die Sardinen träufeln. Gut salzen und pfeffern und in Mehl wenden.

Sonnenblumenkernöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Sardinen auf beiden Seiten goldbraun braten. Die gebratenen Sardinen auf ein Küchenpapier legen und überschüssiges Öl abtropfen lassen.

Weißbrot im Backofen goldgelb backen.

Sardinen auf das geröstete Weißbrot legen, mit grünen und schwarzen Oliven, sowie Petersilie garnieren und sofort servieren.

Wissenswertes:
Wer keinen guten Fischhändler um die Ecke hat, kann statt der frischen Sardinen auch eingelegte aus der Konserve nehmen. Dadurch ändert sich zwar der Grundton dieses Fingerfoods, aber auch die Variation mit eingelegten Sardinen schmeckt hervorragend, da diese genauso gut zu Oliven, Zitrone und Petersilie passen! Einfach das Öl abtropfen lassen, die Sardinen kurz in einer Pfanne anbraten und mit dem Zitronen Olivenöl kann man das Weißbrot vor dem Rösten einpinseln!

Als Sardinen bezeichnet man nur die jungen Tiere dieser Fischart. Die ausgewachsenen Sardinen hingegen nennen sich Pilchard. Diese werden bis zu 30 cm lang. Wir hingegen verspeisen hauptsächlich die jungen, kleineren Fische mit einer Länge von 8-15 cm. Sardinen sind sehr gesund und versorgen uns neben Omega 3 Fettsäuren auch mit dem essentiellen Spurenelement Jod. Wichtig ist, dass man sie nach dem Kauf schnell zubereitet, da auch bei diesem Fisch gilt: nur frische Ware essen!

 
Hier finden Sie viele schöne Rezeptideen für Ihr Fingerfood!
Ob Speckrouladen, Hackbällchen, italienische Antippst Klassiker oder Balsamico Kirschen mit Bleu d`Auvergne,
so gelingt Ihre kulinarische Party auf jeden Fall – lassen Sie sich von unseren Rezeptideen inspirieren..

 

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Deftige Sardinen Crostini mit Oliven und Zitrone: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,75 von 5 Sternen, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×