Bayerischer Obazda – der Klassiker für die Brotzeit

Bayerischer Obazda ist eigentlich ein Rezept aus der Resteküche. Übrig gebliebene Käseresten, die man nicht wegschmeißen will, werden mit Sahne, Butter, Paprikapulver und Kümmel zu einer pikanten Käsecreme vermischt.

Obazda heißt so viel wie angebatzt, was die Zubereitungsart ganz gut beschreibt. Man verwendet meistens Camembert und mischt ihn im Verhältnis 1:1:1 mit Brie oder Romadour, wobei das Mischungsverhältnis nicht ganz so genau genommen werden muss.

Zutaten:
250 g Käsereste (zB. Camembert, Brie oder Romadour)
50 g Frischkäse
150 -200 ml Sahne
100 g kalte Butter
2 große weiße Zwiebel (möglichst neue Ernte)
3 TL Paprikapulver edelsüß
1-2 TL Kümmel
1 TL Salz
Schnittlauch

Zubereitung:
Käse in kleine Würfel schneiden. Kalte Butter, Salz, Paprikapulver und Kümmel dazu geben und alles mit einer stabilen Gabel gründlich zerquetschen. 1 Zwiebel schälen, sehr fein hacken und untermischen. Sahne nach und nach dazu geben und kräftig untermischen, bis die Masse streichfähig wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die zweite Zwiebel in feine Ringe schneiden. Schnittlauch waschen und fein hacken. Obazda als Nocken oder Kugel auf ein Holzbrett geben und mit Zwiebelringen und Schnittlauch garnieren. Servieren.

Wissenswert:
Obazda lässt sich im Kühlschrank ungefähr 3-5 Tage aufheben, danach beginnt der Käse seinen natürlichen Schimmelprozess. Wenn er anfängt streng zu riechen, sollte er nicht mehr gegessen werden.

Der Romadur ist ein weicher Kuhmilchkäse, der von einer rötlich orange braunen und leicht schmierigen Rinde umgeben ist. Er hat einen pikant würzigen Geschmack.

Lust auf mehr Spezialitäten aus der bayerischen Küche?

  • Bavarian traditionBayerische Rezepte – Spezialitätenküche
    Bayerische Rezepte sind sehr vielfältig, denn die bayerische Küche hat eine lange Geschichte, die von zahlreichen Einflüssen der angrenzenden Regionen und Länder geprägt ist. In…

  • bayern-ludwigBayerisch, Bayern… das ist Lifestyle
    Sie sind gemütlich, sie haben Lederhosen an, sie trinken gern Bier. So, oder so ähnlich wird es gerne beschrieben – das Image der Bayern. Aber…

  • kartoffelsalatBayerischer Kartoffelsalat
    Für den bayerischen Kartoffelsalat gibt es zahlreiche Zubereitungsarten. In vielen Rezepten wird er mit Essiggurken zubereitet, in anderen mit hartgekochten Eiern oder Salatgurke und grünen…

  • fleischpflanzerlFleischpflanzerl mit buntem Kartoffelsalat
    Fleischpflanzerl gibt es nicht nur in Bayern, aber die kräftig gewürzten Hackfleisch Bratlinge kommen hier gerne auf den Tisch. In Hamburg heißen sie Frikadellen, in…

Jetzt diesen Artikel bewerten
Bayerischer Obazda – der Klassiker für die Brotzeit: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,42 von 5 Sternen, basierend auf 24 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×