Cremige Steinpilzsuppe mit Thymian und Trüffel

Steinpilzsuppe ist ein beliebter Klassiker im Herbst. In diesem Rezept wird sie mit frischen Pilzen zubereitet. Kombiniert mit Thymian und dem erdigen Aroma vom Trüffel wird sie zum kulinarischen Hochgenuss, der über das Ende des Sommers hinwegtröstet.

Die Steinpilzsuppe kann sowohl mit Geflügelbrühe, aber auch als vegetarische Variante mit Gemüsebrühe hergestellt werden.

Zutaten ( für 2-4 Personen):
250 g frische Steinpilze
20 g getrocknete Steinpilze
3 EL Olivenöl
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Thymian
50 ml Weisswein
500 ml Geflügelbrühe oder Gemüsebrühe
150 ml Sahne
1 TL weisser Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Getrocknete Steinpilze mit 100 ml lauwarmen Wasser übergießen und ca. 1 Stunde einweichen lassen.

In der Zwischenzeit Hühnerbrühe nach diesem Rezept herstellen. Alternativ Gemüsebrühe nach diesem Rezept herstellen.

Steinpilze mit einem kleinen Küchenmesser gründlich putzen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Thymian waschen, abtropfen lassen und Blätter vom Stiel zupfen. Schalotten schälen und fein hacken. Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Weißen Pfeffer im Mörser fein zerstoßen.

Ein feines Küchensieb in eine Schüssel hängen und die eingeweichten Steinpilze abgießen (das Steinpilzwasser dabei auffangen).

Olivenöl in einem ausreichend großen Topf erhitzen, Schalotten bei mittlerer Hitze 2 Minuten andünsten, Knoblauch dazugeben und weitere 1-2 Minuten dünsten. Steinpilzscheiben und Thymian dazugeben und weitere 2 Minuten dünsten. 4 Scheiben der Steinpilze aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Eingeweichte Steinpilze unterrühren, mit dem Wein ablöschen und alles ca. 5 Minuten einkochen lassen.

In der Zwischenzeit 50 ml Sahne mit 3 Tropfen Trüffelöl aromatisieren. Trüffelsahne mit dem Handrührgerät steif schlagen.

Geflügelfond oder Gemüsefond zugeben und einmal aufkochen lassen. Restliche Sahne dazugeben. Topf vom Herd nehmen und gründlich mit dem Pürierstab pürieren. Mit Steinpilzwasser, Salz und Pfeffer abschmecken.

In tiefe Teller oder Schalen verteilen, mit Thymianblättern und Steinpilzscheiben garnieren, einen kleinen TL der geschlagenen Trüffelsahne draufgeben und sofort servieren.

Wissenswertes:
Die Trüffelsahne beginnt in der heißen Suppe sofort zu verlaufen, deshalb sollte man sie möglichst auf den Steinpilzscheiben platzieren und die Suppe im Anschluß sofort servieren.

Die Steinpilze haben so ein kräftiges Aroma, dass es geschmacklich keinen großen Unterschied macht, ob man die Steinpilzsuppe mit Geflügel- oder Gemüsebrühe zubereitet.

Wer keine Zeit hat in den Wald zu gehen um Steinpilze zu suchen und am Wochenmarkt keine findet, der kann auch auf gefrorene Steinpilze zurückgreifen. Für die Dekoscheiben eignen sich diese allerdings nicht, da sie nach dem Auftauen in sich zusammenfallen.

 
Hier finden Sie eine Auswahl schöner Rezeptideen und spannende Artikel zum Thema Pilze!
Probieren Sie das klassische Steinpilz Risotto, hauchdünne Pfannkuchen mit Steinpilzen und Petersilienwurzel oder
hausgemachte Pasta mit Pfifferlingen. Köstlich sind auch die Rahmschwammerl mit Brennknödel oder die Rehkeule mit Waldpilzen und Preiselbeeren. Lassen Sie sich inspirieren und genießen Sie den Herbst!

 

 

Autor: Boque auf Croque
_

Jetzt diesen Artikel bewerten
Cremige Steinpilzsuppe mit Thymian und Trüffel: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,75 von 5 Sternen, basierend auf 16 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×