Peperonipaste – tolle Schärfe aus dem Glas

Peperonipaste machen und das ganze Jahr Freude haben!

Diese Peperonipaste konserviert die knackige Schärfe der kleinen Schoten fürs ganze Jahr und schmeckt sowohl als Würze in Eintopf und Suppengerichten, als auch als spicy Pesto zu Spaghetti Arrabiata.

Die tolle Schärfe ist noch dazu schnell und einfach zubereitet, denn es werden lediglich die Peperoni mit Knoblauch, Tomatenmark, einem Löffel Honig, Salz und Olivenöl zu einer feinen Paste zerkleinert.

Zutaten für die Peperonipaste (für 1 kleines Glas):

3 scharfe Peperoni
2 EL Tomatenmark
1-2 Knoblauchzehen
3 EL gutes Olivenöl
2 EL Weißweinessig
1 TL Honig
1 TL Salz

Zubereitung der Peperonipaste:

Peperoni waschen, Stielansatz wegschneiden und die Peperoni grob kleinschneiden. Kerne dabei nicht entfernen.
Knoblauchzehe schälen und vierteln.

Alle Zutaten in ein hohes Rührgefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer glatten Creme pürieren. Wenn die Paste fertig ist sollten keine Kerne mehr zu erkennen sein.

Peperonipaste in ein Glas füllen und im Kühlschrank maximal 1 Woche aufbewahren oder einfach direkt zu Spaghetti arrabiata weiterverarbeiten.

Wissenswertes zum Thema Peperonipaste:

Um die scharfe Paste noch besser zu konservieren, kann man sie nach dem Pürieren im Glas in ein Wasserbad stellen und dort auf 70 Grad erhitzen. So werden alle Bakterien im Glas abgetötet und die Paste ist auf klassische Weise konserviert. Jetzt ist die Paste einige Wochen haltbar, um auf Nummer Sicher zu gehen, sollte man sie aber dennoch im Kühlschrank aufbewahren.

Hier finden sie weitere schöne Rezeptideen aus der Einmachküche!

Genießen Sie die Vielfalt des Jahres immer und jederzeit aus dem Glas. Egal ob Pesto, Marmelade, Gewürzöl und Essig, Kräutersalz oder Eingekochtes, die Auswahl lässt keine Wünsche offen…

  • Selleriegrün

    Selleriegrün als hocharomatisches Kräutersalz zum Würzen

    Das Selleriegrün ist fast aromatischer als die ganze Knolle! Konserviert als Kräutersalz lässt sich das Selleriegrün vielseitig einsetzen. Der Knollensellerie an sich schmeckt schon dank…

  • Bärlauchpesto

    Bärlauchpesto

    Bärlauch Pesto selber machen: Das Bärlauchpesto ist die perfekte Alternative zu frischem Bärlauch, die das gesamte Jahr schmeckt und durch die Konservierung im Einmachglas lange…

  • Pistazien Pesto

    Pistazien Pesto selber machen: Das Pistazien Pesto schmeckt hervorragend zu selbstgemachter, frischer Pasta. Aber auch zu einer Auswahl von kräftigem Käse oder zu einem feinen…

  • Tomaten Ketchup Rezept – mit Lorbeer, Nelke und Kastanienhonig

    Tomaten Ketchup selber machen: Dieses Tomaten Ketchup Rezept funktioniert ohne Konservierungsstoffe. Tomaten, Zwiebeln und Gewürze werden lange eingekocht. Für die säuerliche Note kommt Balsamico Essig…

  • Preiselbeer Marmelade

    Preiselbeer Marmelade selber machen Preiselbeer Marmelade ist der Klassiker zu Wildgerichte Rezepte, Schmorbraten oder gebackenem Camembert. Wegen ihres herben und säuerlichen Geschmacks ist die Preiselbeere…

  • Karottengrün Pesto

    Spaghetti mit aromatischem Pesto vom Karottengrün

    Karottengrün ist eine aromatische Zutat! Ums Karottengrün drehen sich immer wieder die selben Fragen: kann man das essen, schmeckt es gut oder ist es am…

  • Rote Bete Blätter

    Gedünstete Rote Bete Blätter mit Lachs und Knoblauchgarnelen

    Rote Bete Blätter sind gesund und schmackhaft! Deshalb sind Rote Bete Blätter auf jeden Fall zu schade für den Kompost. In diesem Rezept werden sie…

  • suess sauer Rote Beete

    Süß sauer eingelegte Rote Bete – köstliche Vitaminpower

    Süß sauer eingelegte Rote Bete sind das beste Beispiel, wie einfach man Gemüse genießen kann! Preiswert, optisch ein echter Hingucker und mit der geballten Kraft…

  • Trockenfruechte

    Eingelegte Trockenfrüchte mit Senf

    Trockenfrüchte mit Senf einlegen: Diese mit Senf eingelegten Trockenfrüchte sind ursprünglich ein Gericht aus Südafrika. In diesem Rezept wird nicht fertiger Senf verwendet, sondern das…

  • Erdbeermarmelade

    Fruchtige Erdbeermarmelade mit echter Vanille

    Erdbeermarmelade schmeckt am besten wenn sie selbst gemacht ist! Denn dann ist nicht so viel Zucker in der Erdbeermarmelade und die Aromen schmecken natürlich und…

  • Lavendel

    Lavendel Erdbeer Marmelade – der Sommer im Glas

    Lavendel Erdbeer Marmelade schmeckt nach Sommer, Sonne und Südfrankreich Lavendel hat von Juni bis August Saison im heimischen Kräutergarten. Von zart Rosa bis kräftig Violett…

Jetzt diesen Artikel bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Ihre Kommentare:

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×