Fruchtig scharfer Couscous Salat

Sommer, Sonne – die Grillsaison ist eröffnet! Dieser Couscous Salat ist eine wunderbare Alternative zu Kartoffel- oder Nudelsalaten. Couscous ist wahnsinnig vielseitig, da man es nach Belieben mit den unterschiedlichsten Zutaten kombinieren und mit Gewürzen oder frischen Kräutern abschmecken kann. Couscous Salat eignet sich perfekt als Beilage zu Gegrilltem.

Er lässt sich ganz einfach zubereiten und sorgt dennoch – mit dem richtigen Rezept – für Begeisterung bei den Gästen.

Zutaten (für 4 Personen):
250 g Couscous
100 ml lauwarmes Wasser
50 ml Apfelessig
1 Zitrone
2 Frühlingszwiebeln
2 rote Spitzpaprika
1 rote Peperoni
¼ Salatgurke
4 EL Olivenöl
1 TL Chilipaste
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer
1 Bund frische Minze
80 g Rosinen
250 g kernlose Weintrauben

couscous_salat_zutaten

Zubereitung:
Couscous in eine Schüssel geben, Zitrone auspressen und den Saft unter den Couscous mischen, kurz quellen lassen. Apfelessig mit Wasser mischen. Davon nach und nach einen kleinen Schluck zum Couscous geben, mit einer Gabel auflockern und fünf Minuten quellen lassen. Das wird so lange wiederholt bis kein Wasser mehr übrig ist. Danach mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen.

Währenddessen Gemüse waschen. Gurke vierteln, wässriges Kerngehäuse entfernen und die Gurke in dünne Scheiben schneiden. Spitzpaprika und Peperoni in kleine Würfel, Frühlingszwiebel in feine Scheiben schneiden.

Koriandersaat im Mörser zerstoßen. Mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Chilipaste mischen. Petersilie und Minze hacken. Alles gleichmäßig unter den Couscous mischen. Gurke, Spitzpaprika, Peperoni, Frühlingszwiebel und Rosinen unterheben und wieder mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren Weintrauben halbieren und unter den Couscous Salat mischen. Servieren.

Wissenswert:
Wer keine Rosinen im Couscous Salat mag, kann stattdessen auch klein gehackte Datteln oder Feigen nehmen. Wichtig ist, dass man immer nur eine kleine Menge Flüssigkeit dazu gibt und dem Couscous genug Zeit zum quellen lässt. Wenn man eine herzhafte Variante mit Fleisch zubereiten möchte, kann man statt Wasser auch Rinder- oder Hühnerbrühe verwenden, dadurch bekommt der Couscous Salat eine besonders kräftige Note. Couscous Salat kann man lauwarm oder kalt essen, als Beilage oder Hauptgericht und je nach Zutaten mit oder ohne Sauce servieren.

Autor: Boque auf Groque, Eva Thomas

Jetzt diesen Artikel bewerten
Fruchtig scharfer Couscous Salat: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,38 von 5 Sternen, basierend auf 13 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×