Wildkräuter Rezept – Gemüsebratlinge vegane Kräuterpower

Dieses vegane Wildkräuter Rezept wird Sie begeistern! Die kleinen grünen Bratlinge werden aus einer Vielzahl von wertvollen Kräutern zubereitet. Pimpinelle, Schafgarbe, wilde Rauke, Basilikum und Petersilie sorgen bei den grünen Burgern für Gesundheitspower. Zudem können sämtliche Reste aus dem Gemüsefach hinzugefügt werden. Diese Wildkräuter Bratlinge sind leicht zubereitet, toll variierbar und schmecken einfach nur lecker!

Sie können die veganen Wildkräuterbratlinge warm oder kalt servieren. Sie sind eine rundherum gesunde Mahlzeit und universell einsetzbar. Als nahrhaftes Essen mit feinem Babyspinat und Dip, als veganes Highlight auf dem Fingerfood Buffet oder als Snack für zwischendurch.

Zutaten (4 Personen):
2 Karotten
1 Zucchini
1 Zwiebel
1 EL Sonnenblumenkerne
5 EL Haferflocken
3 EL Dinkelmehl
4 EL Semmelbrösel
1 Hand voll Rauke
1 Hand voll Basilikum
1 Hand voll Petersilie
1 Hand voll Schafgarbe
1 Hand voll Pimpinelle
1 Hand voll Kresse
50 ml Gemüsebrühe
3 EL Pflanzenöl
1 MS Muskatnuss
1 MS Kurkuma
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Gemüsebrühe nach diesem Rezept zubereiten.

Zwiebeln schälen und klein würfeln. Karotten schälen, Zucchini waschen und beides grob raspeln.
Wildkräuter waschen, abtropfen lassen und fein hacken.

Gemüse, Kräuter, Gewürze, Sonnenblumenkerne, Haferflocken und Mehl in eine große Schüssel geben und gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach und nach abwechselnd Gemüsebrühe und Semmelbrösel hinzugeben und vermischen, bis die Masse griffig aber nicht feucht ist.

Die rohe Bratlingmasse 25 Minuten quellen lassen. Nochmals kräftig durchmengen und je nach Bedarf weitere Gemüsebrühe bzw. Semmelbrösel zugeben.

In einer ausreichend großen Pfanne Pflanzenöl erhitzen. Masse portionsweise in Bratlinge formen und von beiden Seiten ca. 4 Minuten knusprig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
Kalt oder warm servieren.

Wissenswertes:
Beim Formen der Bratlinge sind feuchte Hände von Vorteil, da der leicht klebrige Teig dann nicht so an den Händen haftet. Einfach zwischen jedem Bratlind die Hände kurz unter kaltes Wasser halten und weiter gehts..

Gesunder geht’s kaum: durch die Vielzahl von Wildkräutern, die in den Bratlingen stecken, bekommen wir eine große Portion an Vital- und Mineralstoffen. Wildkräuter wachsen wie der Name schon sagt wild und müssen nicht vom Menschen kultiviert werden. Deshalb werden sie nur selten von Schädlingen befallen, da sie sich ihren natürlichen Lebensraum selber aussuchen und den dortigen Gegebenheiten perfekt angepasst sind. 

Dieses Wildkräuter Rezept lässt sich ganz einfach modifizieren. Wer keine Wildkräuter auf dem Markt bekommt, kann sie durch die klassischen Küchenkräuter von der Fensterbank wie Basilikum und Petersilie ersetzen. Rauke ist übrigens die Wildform vom Ruccola, also auch hier kann man einfach variieren.

Hier finden Sie weitere schöne Rezeptideen aus der vegetarischen und veganen Küche!
Lassen Sie sich durch unsere Auswahl veganer Rezeptideen inspirieren und genießen Sie den frischen Lifestyle der veganen Küche! Vegane Rouladen, vegetarische Suppen und vegetarisches Fingerfood. Für jeden Anlass das Richtige…

Jetzt diesen Artikel bewerten
Wildkräuter Rezept – Gemüsebratlinge vegane Kräuterpower: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×