Veganer Quinoa Burger mit roter Beete

Dieser vegane Quinoa Burger ist nicht nur ein optischer Augenschmaus, er kommt auch noch komplett ohne tierische Produkte aus. Dieses Rezept ist reich an Eiweiß und voll gepackt mit gesunden Fettsäuren aus Walnüssen. Die rote Beete sorgt für einen angenehm rauchigen Grundton, der einen den Geschmack von Fleisch nicht vermissen lässt. 

Zutaten (für 4 Portionen):
4 Burgersemmeln
100 g Quinoa
1/2 Dose weiße Bohnen
1 kleine rote Beete
1 kleine Zwiebel
50 g Walnüsse
1 Zweig Rosmarin
1 EL Sonnenblumenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Walnüsse grob hacken. Rote Beete schälen und mithilfe einer Reibe fein reiben. Quinoa in ein feines Sieb geben und abwaschen. Rosmarin Nadeln vom Zweig abstreifen und fein hacken. Weiße Bohnen abgießen, abwaschen und abtropfen lassen.

Leicht gesalzenes Wasser in einem ausreichen großen Topf zum Kochen bringen und Quinoa nach Packungsanweisung kochen. Den fertig gekochten Quinoa abgießen.

Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen. Die geriebene rote Beete und Zwiebel hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Unter gelegentlichem Umrühren 5 Minuten andünsten.

Bohnen in eine große Schüssel geben und mit einem Pürierstab pürieren. Quinoa, rote Beete-Zwiebel Mischung, Walnüsse und Rosmarin hinzufügen und alles gründlich vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Quinoa Mischung zu Burger Patties formen. Auf den heißen Grill legen uns von beiden Seiten ca. 2-3 Minuten grillen.

Fertig gegrillte Quinoa Patties auf den Burger Semmeln anrichten und servieren.

Wissenswertes:
Die Quinoa Burger funktionieren auch mit anderen gesunden Körnerarten, wie z.B. Amarant oder Couscous.

Die rote Beete verleiht dem Burger einen rauchigen Grillgeschmack. Wer eine mildere Variante bevorzugt, kann stattdessen geriebene Karotten verwenden.

Der Quinoa Burger kann zum Beispiel durch sommerliches Aprikosen Chutney oder selbstgemachtes Ketchup weiter verfeinert werden.

Beim Verarbeiten der roten Bete sollten Küchenhandschuhe getragen werden, da dieses Wurzelgemüse starke und hartnäckige Verfärbungen auf der Haut verursacht.

 
Hier finden Sie weitere schöne Rezeptideen zum Thema vegan und vegetarische Burger!
Probieren Sie Ihren vegetarischen Burger doch mal mit schwarzen Bohnen oder Kichererbsen aus. Auch Tofu, Nüsse und frische Kräuter sind genau richtig, um den fleischlosen Burger gesund und nahrhaft zu machen. Es muss nicht immer Fleisch sein – auch fleischlos vegetarisch kann die Grillsaison ein kulinarisches Erlebnis sein..
 

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Veganer Quinoa Burger mit roter Beete: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×