Herbstliche Schupfnudeln mit Pfifferlingen und Petersilie

Schupfnudeln sind eine alpenländische Spezialität aus Kartoffelteig. Sie bieten eine schöne Abwechslung zur klassischen Pasta und sind schnell und einfach zubereitet. In Verbindung mit gebratenen Pfifferlingen und frischer Petersilie werden sie zu einem kulinarischen Herbstgenuss, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Zutaten (für 2 Personen):
500 g mehlig kochende Kartoffeln
250 g Pfifferlinge
2 große Zwiebeln
1 Bund Petersilie
1 Eigelb
55 g Weizenmehl (Typ 405)
2 EL Butter
1 EL Butterschmalz
1 Prise Muskatnuss
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale etwa 20 Minuten in einem Topf kochen, bis sie gar sind. Abkühlen lassen.

Pfifferlinge putzen, gegebenenfalls waschen und mit Küchenpapier vorsichtig trocken tupfen. Zwiebeln fein würfeln. Stängel der Petersilie entfernen und Blätter grob hacken.

Die abgekühlten Kartoffeln pellen und durch die Kartoffelpresse in eine mittelgroße Schüssel drücken. Danach mit Eigelb und Mehl vermengen und mit den Händen zu einem Teig kneten. Teig mit Salz und etwas frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Saubere Arbeitsfläche bemehlen und darauf den Schupfnudelteig zu zwei gleich großen Rollen mit etwa 3 cm Durchmesser formen. Davon jeweils etwa 2 cm breite Scheiben abschneiden. Die Teigscheiben mit den Händen zu Schupfnudeln rollen.

Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Schupfnudeln hineingeben und bei mittlerer Hitze sieden lassen. Mit einer Abtropfkelle herausnehmen, sobald die Schupfnudeln zur Wasseroberfläche hochsteigen und abtropfen lassen.

1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Petersilie hinzufügen. Sobald die Zwiebeln glasig sind, Pfifferlinge unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles bei mittlerer Hitze in der Pfanne braten, bis die Zwiebeln gebräunt und die Pilze gar sind.

In der Zwischenzeit 2 EL Butter in einer zweiten Pfanne erhitzen. Die abgetropften Schupfnudeln in der heißen Butter schwenken und goldbraun braten.

Die fertigen Schupfnudeln mit den Pfifferlingen anrichten und servieren.

Wissenswertes:
Wer das Gericht noch herzhafter möchte, kann es mit cross gebratenen Speckwürfeln verfeinern.

Schupfnudeln eignen sich perfekt als Beilage zu feinen Schweinemedaillons, zu Wildschweinbraten oder zu klassischen Lammgerichten.

Autor: Cook and Soul, Stephanie Peschel
_

Jetzt diesen Artikel bewerten
Herbstliche Schupfnudeln mit Pfifferlingen und Petersilie: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,86 von 5 Sternen, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×