Orientalischer Quinoa Burger – auch als Fingerfood geeignet

Dieser Quinoa Burger ist das neue Trend Gericht in den Metropolen Europas. Gerade Vegetarier und Veganer können sich hier ganz ungeniert ihrer Burgerlust hingeben. Leicht zubereitet und toll variierbar durch Gewürze oder Kräuter, können die Quinoa Burger warm oder kalt serviert werden.

Der Quinoa Burger ist das perfekte Fingerfood, serviert mit einem fruchtigen Dip oder einer frischen orientalischen Joghurtsauce mit Minze.

Zutaten (4 Personen):
200 g Quinoa
2 Karotten
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
1 Bund Petersilie
80 g Parmesan
1 BIO Ei
6 EL Semmelbrösel
1 TL Kurkuma
1 MS Zimt
4 EL Olivenöl

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Chilischote der Länge nach halbieren und sorgfältig entkernen. entkernte Schoten fein hacken. Petersilie waschen, abtropfen lassen und klein hacken. Karotten schälen und klein raspeln. Parmesan fein reiben.

Quinoa gründlich mit warmen Wasser spülen. Wasser in einem ausreichend großen Topf erhitzen, salzen und Quinoa hineingeben. Aufkochen lassen, anschließend Hitze reduzieren und 15-20 Minuten köcheln lassen. Quinoa durch ein Sieb abgießen und auskühlen lassen.

1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel im heißen Öl andünsten, bis sie leicht bräunen. Chilis, Knoblauch und Karotten hinzugeben und 1 Minute mitbraten.

Den ausgekühlten Quinoa mit dem gedünsteten Gemüse, Petersilie, Kurkuma, Zimt, Parmesan und Ei vermengen und gut durchkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach und nach die Semmelbrösel hinzugeben und vermischen. Die Masse sollte nicht feucht aber griffig sein.

Eine Pfanne mit dem restlichen Olivenöl erhitzen. Quinoa portionsweise in Bratlinge formen und jeweils ca. 3 Minuten von beiden Seiten knusprig frittieren. Herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Warm oder kalt mit entsprechenden Beilagen servieren.

Wissenswertes:
Quinoa besitzt wächst in extremer Höhe und verfügt über die Besonderheit einer natürlichen Schädlingsbekämpfung. An der Schale befinden sich anhaftende Bitterstoffe, die Fressfeinde abhalten. Um die Bitterstoffe nicht zu schmecken, muss der Quinoa vor der Zubereitung gründlich gespült werden.

Besonders für Vegetarier und Veganer ist Quinoa eine gute Eiweißquelle, da Quinoa besonders viel hochwertiges Eiweiß besitz. Auch für Menschen mit Gluten Unverträglichkeit ist Quinoa geeignet, da er besonders wenig davon enthält. Darüber hinaus ist Quinoa besonders reich an essentiellen Aminosäuren sowie an Magnesium, Calcium, Phosphor und Eisen. Lässt man bei diesem Rezept den Parmesan weg und ersetzt ihn durch einen EL Kichererbsenmehl oder Kartoffelstärke, ist der Burger vegan zubereitet!

Wer den orientalischen Quinoa Burger nicht klassisch im Burgerbrot servieren will, kann ihn genauso gut als Bratling zu einem frischen Salat wie Wildkräuter Salat mit Waldbeeren, Erdbeer Spargel Salat oder Avocado Carpaccio reichen.

Hier finden Sie weitere schöne Rezeptideen für raffinierte Burger!
Ob in der Grillsaison oder als Fingerfood auf einer Party, Burger sind immer ein Highlight. Die einfache Zubereitungsart über heißen Kohlen oder offenem Feuer kombiniert kräftige Röstaromen mit windstill Flavour. Egal ob vegetarisch, vegan oder mit Fleisch, hier finden Sie eine große Auswahl an Grill Rezepten – Ihr Lieblingsrezept ist sicher auch dabei!

 

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Orientalischer Quinoa Burger – auch als Fingerfood geeignet: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×