Deftiges Kartoffelgratin mit Speck

Kartoffelgratin mit Speck als Erfüllung aller Kartoffelliebhaber Träume!

Dieses deftige Kartoffelgratin mit Speck ist eine tolle Alternative zu klassischen Bratkartoffeln. Im Handumdrehen zubereitet bedarf es keiner großen Zutaten. Einfach ein paar gekochte Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden, angebratenen Speck dazu und alles mit einer Sahne Ei Mischung übergießen. Käse drauf, rein in den Backofen und nach 20 Minuten ist das köstliche Mahl fertig.

Zutaten für Kartoffelgratin mit Speck (für 4 Personen):

1 kg festkochende Kartoffeln
200 g durchwachsenen Speck am Stück
250 ml Sahne
1 Ei
1 TL Kartoffelmehl
1-2 Zweige Rosmarin
200 g Bergkäse
Salz und Pfeffer

Zubereitung Kartoffelgratin mit Speck:

Kartoffeln schälen, in kaltem Wasser aufsetzen und ca. 25 Minuten lang gar kochen. Die Kartoffeln dürfen noch bissfest sein.

In der Zwischenzeit Sahne und Ei gründlich miteinander vermengen. Rosmarin waschen, abtropfen lassen und die Blättchen von den Stielen zupfen. Käse fein reiben. Speck in ca. 4 mm dicke Scheiben aufschneiden, die Scheiben halbieren und in feine Streifen zerschneiden. In einer ausreichend großen Pfanne den Speckstreifen knusprig ausbraten.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Gekochte Kartoffeln abgießen und heiß schälen. Geschälte Kartoffeln in ca. 1 cm dicke Scheiben aufschneiden und, mit Speck und Rosmarinblättern gemischt, in eine feuerfeste Reine geben. Kartoffelmehl in 2 EL kaltem Wasser auflösen und gründlich unter die Eiersahne rühren. Eiersahne mit Salz und Pfeffer würzen, gleichmäßig über die Kartoffeln verteilen und das Gratin mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Kartoffelgratin mit Speck in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180 Grad ca. 20 Minuten überbacken, bis der Käse schön gold braun ist. Sofort servieren.

Wissenswertes zum Thema Kartoffelgratin mit Speck:

Da die Kartoffeln schon vorab gekocht werden, braucht das Gratin nicht lange Zeit im Backofen. Es lässt sich hervorragend auch mit gekochten Kartoffeln vom Vortag zubereiten, ist also eine schöne Idee um Reste zu verarbeiten. Wenn man nur wenige Kartoffeln übrig hat, rechnet man die Menge der anderen Zutaten entsprechend runter und serviert das Kartoffelgratin als kleine Vorspeise.

Hier finden Sie weitere Rezeptideen mit Kartoffeln und anderem Wurzelgemüse!

Lassen Sie sich inspirieren….

Jetzt diesen Artikel bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Ihre Kommentare:

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×