Kulinarische Reise nach Indien – Blumenkohl Curry

Dieses indische Blumenkohl Curry ist ein Spezialität. Indische Kinder lieben gobhi masala, den köstlich geschmorten Blumenkohl, der regional unterschiedlich gewürzt wird. In diesem Rezept aus Madhya Pradesh wird der Blumenkohl in einer reichhaltigen Kokosmilchsauce gekocht. Indische Köche verwenden den gesamten Kopf, was der Sauce mehr Intensität verleiht.

Zutaten (für 6 Personen):
1 Blumenkohl (ca. 1 kg)
3 EL Ghee
2 Zimtblätter
1 Zimtstange
1 TL Kreuzkümmelsamen (Cumin)
1 Zwiebel
1 cm Ingwerknolle
1 EL Koriander
1/2 TL Cayennepfeffer
2 Tomaten
1 EL Tomatenmark
250 ml Kokosmilch
1 festkochende Kartoffel
1 TL Garam Masala
1 Bund Koriander
Salz

Zubereitung:
Den Blumenkohl waschen, abtropfen lassen, in Röschen zerteilen und die Röschen in ca. 5 cm große Stücke schneiden. Den Stiel schälen und vom Ende ca. 2 cm wegschneiden und den Rest in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Tomaten waschen und fein hacken. Kartoffel schälen und in 2-3 cm große Stücke schneiden. Koriander waschen, abtropfen lassen und grob klein schneiden.

Ingwer mit einer feinen Reibe zerreiben. Kreuzkümmel im Mörser fein zermahlen und beiseite stellen. Koriander im Mörser fein zermahlen und beiseite stellen.

Ghee in einem ausreichend großen Topf mittlerer Hitze erwärmen. Zimtblätter, Zimtstangen und Kreuzkümmel dazugeben und alles für 30 Sekunden anschwitzen. Zwiebel dazugeben und gelegentlichem Umrühren 3 Minuten hellbraun rösten.

Ingwer, gemahlenen Koriander, Cayennepfeffer, 1 1/2 TL Salz, Tomaten, Tomatenmark, 125 ml Kokosmilch und 125 ml Wasser einrühren. Blumenkohl und Kartoffel dazugeben, gut umrühren und kurz aufkochen lassen.

Hitze reduzieren und das Curry bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten kochen, bis das Gemüse bissfest ist.

Restliche Kokosmilch, Garam Masala und die Hälfte des gehackten Korianders dazugeben und gut umrühren. Mit dem restlichen Koriander bestreuen und heiß servieren.

Wissenswertes:
Wenn man statt der geklärten Butter (Ghee) einfach Pflanzenöl für das Rezept verwendet, hat man ein wohlschmeckendes veganes Gericht zubereitet, das durch seine wohltuende Wärme und die aromatischen Gewürze eine sehr gesunde Mahlzeit ist.

Auch die Blätter des Blumenkohl können für das Curry verwendet werden. Dazu entfernt man den harten weißen Strunk und gibt die zarten grünen Blätter zum Gemüse dazu.

Die Koriandersamen gibt man erst im zweiten Schritt zu dem Blumenkohl Curry dazu, da sie beim Anrösten leicht bitter werden würden.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl weiterer köstlicher Rezepte aus dem Buch Eine kulinarische Weltreise vom National Geographic.

Quelle: aus dem Kochbuch National Geographic – Eine kulinarische Weltreise

Jetzt diesen Artikel bewerten
Kulinarische Reise nach Indien – Blumenkohl Curry: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×