Veganer Stollen mit Nüssen – ein tolles Weihnachtsrezept

Ein veganer Stollen für Genießer!

Klar kann auch ein veganer Stollen sogar gewöhnliche Naschkatzen begeistern, denn im Geschmack reicht er zu 100% an den klassischen Stollen ran.

Einfach die Butter durch vegane Margarine ersetzen und los gehts!

Zutaten für veganer Stollen (für 1 großen Stollen):

700 g Dinkelmehl
150 g gemahlene Mandeln
50 g ganze Haselnüsse
50 g Walnüsse
2 Pk. Vanillezucker
125 g Puderzucker
1 1/2 Würfel frische Hefe
200 g Rosinen
100 g Orangeat
100 g Zitronat
2 EL Ingwersirup
1 TL gemahlener Kardamom
1 TL gemahlener Zimt
1/2 TL gemahlenes Piment
1 Prise Muskat
1 Prise gemahlene Nelken
1 BIO Zitrone
200 ml Mandelmilch
300 g vegane Magarine
100 ml brauner Rum
1 Prise Salz

1 EL Öl zum Einfetten der Backform
300 g Magazine zum Bepinseln des Stollens
250 g Puderzucker zum Wälzen des Stollens

Benötigtes Equipment für den veganen Stollen:

Stollenbackform

Zubereitung veganer Stollen:

Rosinen mit Rum übergießen und mindestens 3 Stunden (am besten über Nacht) durchziehen lassen. Zitrone mit heißem Wasser waschen, von der Schale Zesten ziehen und die Zitrone anderweitig verwenden. 300 g Margarine vorsichtig schmelzen.

Mandelmilch auf ca. 37 Grad erhitzen (Körpertemperatur) und die Hefe darin auflösen. 30 Minuten an einem warmen Ort stellen, bis die Hefe in der Mandelmilch leichte Bläschen wirft.

In der Zwischenzeit Mehl, gemahlene Mandeln, 125 g Puderzucker, Vanillezucker, die Prise Salz, die Gewürze und die Zitronenschale gut miteinander vermischen. Ingwersirup, zerlassene Margarine und die Hefe-Mandelmilch zugeben und alles gründlich miteinander verrühren. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine ca. 5 Minuten lang zu einem glatten Teig verrühren.

Teigschüssel mit einem sauberen Geschirrhandtuch abdecken und an einem warmen (ca. 35 Grad) Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen. Das Volumen des Teigs muss sich sichtbar vergrößern.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Backform mit ausreichend Fett ausspielen.

Arbeitsfläche mehlen und den gegangenen Teig darauf geben. Haselnüsse, Walnüsse, Orangeat, Zitronat und die eingeweichten Rosinen mit den Händen behutsam unter den Teig kneten.

Fertigen Teig vorsichtig in die Backform füllen und noch mal an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig wieder aufgegangen ist. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 45 Minuten lang backen, bis die Oberfläche hellbraun ist.

In der Zwischenzeit 300 g Margarine schmelzen und den Puderzucker auf einer ausreichend großen Platte verteilen. Fertigen, warmen Stollen mit flüssiger Magarine einpinseln und ihn in dem Puderzucker wälzen. Diesen Vorgang solange wiederholen, bis die Margarine aufgebraucht ist.

Wissenswertes zum Thema veganer Stollen:

Wer keine extra Stellenbackform hat, kann den Stollen auch aufrollen und auf einem gewöhnlichen Backblech backen. Das Blech sollte allerdings mehrfach mit Backpapier ausgeleget werden, damit der Stollen bei der langen Backzeit und hohen Temperatur nicht von unter schwarz wird. Wer eine Silikonbackmatte zur Hand kann anstelle des Backpapiers auch diese benutzen.

Der Stollenteig wird auf der gemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck mit ca. 30 cm auf 25 cm ausgerollt. Die Oberfläche großzügig mit zerlassener Margarine einpinselt. Anschließend faltet man ihn von beiden Seiten aus bis zur Hälfte, so dass eine Art doppelt gefaltete Form entsteht. Wenn man die zweite Seite faltet, soll sie zur Hälfte auf dem Stollenkörper aufliegen, so dass die typische Stollenform entsteht. Nach dem Backen auf die gleiche Art verfahren wie mit dem Stollen aus der Backform.

Hier finden Sie viele weitere Rezeptideen aus der weihnachtlichen Backstube!

Genießen Sie die Feiertage…

Jetzt diesen Artikel bewerten
Veganer Stollen mit Nüssen – ein tolles Weihnachtsrezept:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Ihre Kommentare:

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×