Klassischer Nusskuchen mit Vanillecreme und Quitten

Dieser klassische Nusskuchen wird durch die ausgeprägte Frucht der Quitten und eine leichte Vanillecreme zum kulinarischen Highlight. Die leicht säuerlichen Quitten geben dem Kuchen das gewisse Etwas. Die süße, luftige Vanillecreme sorgt dafür, dass der Quitten Nusskuchen auch Nachspeisen Charakter bekommt – ein herrlich einfaches Rezept mit Erfolgsfaktor!

Zutaten:
200 g Butter
150 g Zucker
200 g Mehl
200 g Haselnüsse (gemahlen)
350 ml Milch
1 TL Backpulver
4 Eier
300 g Quitten
100 ml Sahne
50 g Puderzucker
25 g Speisestärke
1 Vanilleschote

Zubereitung:
Backofen auf 180°C vorheizen.

Quitten waschen, schälen, Kerngehäuse entfernen, fein würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. 2 Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Backform mit etwas Butter einfetten.

Restliche Butter auf Zimmertemperatur bringen. Zusammen mit Mehl, Backpulver, Zucker, gemahlenen Haselnüssen, 2 Eigelb und 150 ml Milch in eine große Schüssel geben. Alles gründlich durchquirlen, bis ein homogener Teig entsteht. Geschlagenes Eiweiß und Quittenwürfel vorsichtig unterheben.

Alles in die eingefettete Backform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die restliche Milch in einem ausreichend großen Topf erhitzen. Restliche 2 Eier trennen. Vanilleschote der Länge nach halbieren, mit einem kleinen Messer das Vanillemark herauskratzen und zusammen mit Puderzucker, Speisestärke, den beiden Eidottern und etwas warmer Milch in einer kleinen Schüssel vermengen. Die homogene Mischung langsam und unter ständigem Rühren in die heiße Milch geben. Milch bis zum Siedepunkt erhitzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

In der Zwischenzeit Sahne steifschlagen und die 2 Eiweiß steif schlagen. Abgekühlte Vanillecreme in eine große Schüssel geben, den vorbereiteten Eischnee und die geschlagene Sahne mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben und zur lockeren Creme vermengen. Vanillecreme im Kühlschrank mindestens 30 Minuten kaltstellen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen, 30 Minuten auskühlen lassen, aus der Form stürzen und in Stücke schneiden. Nusskuchen auf Tellern anrichten und zusammen mit einer Nocke der kaltgestellten Vanillecreme servieren

Wissenswertes:
Der Teig für den Nusskuchen kann mit Walnüssen verfeinert werden. Sie sorgen für eine leicht bittere Note, die die fruchtigen und süßen Aromen von Quitte und Vanillecreme perfekt ergänzen.

Der Nusskuchen kann natürlich auch mit frischem Obst serviert werden. Quitten eignen sich hierfür aber leider nicht wirklich, da sie im rohen Zustand ungenießbare Bitterstoffe enthalten.

 

Autor: Timotheus J. Kurtz, Cook and Soul
_

Jetzt diesen Artikel bewerten
Klassischer Nusskuchen mit Vanillecreme und Quitten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,25 von 5 Sternen, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×