Saftiger Kuchen mit Hokkaido Kürbis und „Schuss“

Der Hokkaido Kürbis ist ein geniales Herbstgemüse!

Hokkaido Kürbis schmeckt nicht nur als Suppe, gebackenes Gemüse oder zur Pastasauce verarbeitet, er steht in jeder Variation auf unserer Speisekarte. Auch wenn mittlerweile andere, alte und neue Kürbissorten den Markt erobert haben, darf dieses ungewöhnliche Rezepte für einen saftigen Kuchen mit Mandeln, Rosinen und Hokkaido Kürbis ganz vorne an der Spitze nicht fehlen.

Zutaten für den Hokkaido Kürbis Kuchen mit Schuss (für eine Springform 26 cm):

500 g Hokkaido Kürbis
8 Eier
300 g Zucker
1 TL Zimt
250 g geriebene Mandeln
150 g Mehl
50 g Speisestärke
1 BIO Zitrone
80 g Rosinen
100 ml Amaretto
250 Butter
25 g Butter zum Einfetten der Form
3 EL Puderzucker

Zubereitung des Hokkaido Kürbis Kuchen:

Rosinen mit einer kleinen Gabel 1-2 mal einstechen und mindestens 3 Stunden in Amaretto einlegen.

Backofen auf 185 Grad (Umluft) vorheizen. Springform fetten.

In der Zwischenzeit Butter auf Zimmertemperatur anwärmen und in kleine Flocken schneiden. Zitrone unter heißem Wasser waschen, von der Schale Zesten ziehen und den Saft auspressen. Hokkaido Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen und das Kürbisfleisch mit einer Handreibe fein reiben. Rosinen, Amaretto, Zitronensaft und Zitronenschale dazugeben und alles gut miteinander vermischen.

Eier trennen, Eiweiß kaltstellen. Eigelb mit der Hälfte des Zuckers und der zimmerwarmen Butter schaumig rühren. Geraspelten Kürbis unterheben.

Speisestärke, Mehl, Zimt und Mandeln gut miteinander vermengen und unter die Eiercreme rühren.

Eiweiß steif schlagen und dabei den restlichen Zucker langsam einrieseln lassen. Eischnee vorsichtig unter die Eigelb Kürbis Mischung heben.

Den Teig in die gefettete Form geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 185 Grad 60-70 Minuten backen. Backofen nach ca. 30 Minuten auf 150 Grad runterschalten.

Fertigen Hokkaido Kürbis Kuchen aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Wissenswertes zum Thema Hokkaido Kürbis Kuchen:

Die erste Garprobe macht man nach 60 Minuten mit einem Holzstäbchen, das man in der Mitte in den Kuchen sticht. Beim Rausziehen darf an dem Stäbchen kein allzu klebriger Teig hängen bleiben. Sonst ist der Kuchen noch nicht fertig. Allerdings ist und bleibt dieser Hokkaido Kuchen ein saftiger Kuchen, dessen Konsistenz niemals der eines trockenen Rührkuchens entsprechen wird. Wem das nicht gefällt, der kann natürlich die Menge des Mehls erhöhen und im selben Atemzug die der Mandeln verringern, dann wird aber auch der Kuchen am Ende anders schmecken…

Wer den Hokkaido Kürbis Kuchen lieber alkoholfrei genießen möchte, legt die Rosinen in guten Obstsaft ein. Je nach Obstart erhält der Kuchen dann eine zusätzliche Geschmacksnuance.

Die Flüssigkeit, die den Rosinen ihren Schwips verpasst haben, kann man mit einem Päckchen Puderzucker zu einer köstlichen Glasur für den Hokkaido Kürbis Kuchen verarbeiten.

Wahlweise lassen sich die Mandeln durch gemahlene Haselnüsse ersetzen.

Hier finden Sie weitere schöne Rezeptideen aus der Kürbis Küche!
Lassen Sie sich inspirieren…

Jetzt diesen Artikel bewerten
Saftiger Kuchen mit Hokkaido Kürbis und „Schuss“:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,60 von 5 Sternen, basierend auf 20 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Ihre Kommentare:

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×