Feiner Blaubeer Gugelhupf mit Mohn und Schokolade

Der Gugelhupf ist ein Klassischer auf dem Kuchenbuffet. Sein Name stammt von dem althochdeutschen Wort Gugel ab, was mit Kapuze übersetzt werden kann. Gebacken wird der Gugelhupf in einer hohen, einem Hut ähnelnden Kranzform mit geschwungenem Rand, die in der Mitte eine kaminartige Öffnung hat.

In diesem Rezept wird der Gugelhupf mit Blaubeeren, Mohn und Schokolade zubereitet. Das Ergebnis ist ein saftiger, geschmackvoller Kuchen, den man nachmittags zum Kaffee, aber auch als Abschluss eines gemütlichen Essens servieren kann.

Zutaten (für einen Gugelhupf):
200 g Butter
4 Eier
175 g Zucker
300 g Mehl
150 g Mohn (Backmohn Paste)
150 g dunkle Schokolade
1 Bio Zitrone
1 Vanilleschote
1 Pk Backpulver
2 EL Kartoffelmehl
200 g wilde Blaubeeren
50 ml Orangensaft
1 Zimtstange

Zubereitung:
Zitrone unter heißem Wasser waschen und von der Schale Zesten ziehen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark heraus kratzen. Butter auf Zimmertemperatur erwärmen. Zimtstange und ausgekratzte Schote der Vanillestange mit Orangensaft aufkochen und ca. 5 Minuten auf kleiner Flamme einkochen. Zimtstange und Vanilleschote entfernen, Blaubeeren dazugeben, noch mal aufkochen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Eier trennen. Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Eiweiß steif schlagen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

In der Zwischenzeit Eigelb, Zucker und zimmerwarme Butter mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Eigelbmasse zu gleichen Teilen in 2 Schüsseln füllen. Geschmolzene Schokolade und Zitronenschale zu der einen Hälfte der Eigelbmasse geben und unterrühren. Mohn zu der anderen Hälfte der Eigelbmasse geben und ebenfalls kräftig verrühren. Mehl, Backpulver und Kartoffelmehl in eine Schüssel sieben. Jeweils die Hälfte zu den beiden Teigvariationen geben und unterrühren. Jeweils die Hälfte des geschlagenen Eiweiß vorsichtig unter die beiden Teige heben.

Zuerst den Mohn-Teig in die Gugelhupf Form geben, dann den Schokoladenteig. Die Blaubeeren mitsamt ihrem Sud zum Schluß darauf verteilen. Mit einem großen Rührlöffel die Blaubeeren und die beiden Teige vorsichtig kreisförmig verrühren, so dass sie sich die einzelnen Bestandteile nur stellenweise miteinander vermischen.

ca. 40-45 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Auskühlen lassen, aus der Form stürzen, mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Wissenswertes:
Das Verrühren der beiden Teige und der Blaubeeren ganz am Schluss der Zubereitung, lässt die typische Farbstruktur des Gugelhupf entstehen.

Wenn der Teig zu fest erscheint kann er bei Bedarf mit Mineralwasser den Teig in die richtige Konsistenz bringen. Genau richtig ist er, wenn er sich aus der Schüssel gießen lässt, dabei aber eine sämig feste Konsistenz hat.

Der besondere Clou des Rezeptes liefert aber der einzigartige Geschmack der kanadischen Wildblaubeeren. Diese sind in Deutschland nur als Glasware oder tiefgefroren erhältlich.

 

BlueberryWilde Blaubeeren – gesunde Früchtchen
Heißen sie jetzt Blaubeeren oder Heidelbeeren? Sind die großen Früchte aus dem Supermarkt überhaupt richtige Blaubeeren und wo kommen Blaubeeren eigentlich her? Lesen Sie hier alles über wilde Blaubeeren

 

Hier finden Sie weitere ausgefallene und klassische Rezepte zum Thema Gebäck!

Autor: Cook and Soul

Jetzt diesen Artikel bewerten
Feiner Blaubeer Gugelhupf mit Mohn und Schokolade: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,80 von 5 Sternen, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×