Cranberry Muffins mit Orange und Zimt

In diesen Cranberry Muffins mit Orange und Zimt sind einige der schmackhaftesten Zutaten vereint, die die aktuelle Saison zu bieten hat. Die kleinen Küchlein, die durch die Zubereitung mit Buttermilch besonders fluffig werden, versüßen jeden noch so kalten Herbsttag und sorgen bereits jetzt für Vorfreude auf die Feiertage.

Zutaten (für 6 Cranberry Muffins):
90 g getrocknete Cranberries
85 g brauner Zucker
1 EL Zuckerrübensirup
1 1/2 EL Zimt
1 BIO Orange
1 Vanilleschote
1 Ei
40 g Butter
80 ml Buttermilch
70 g Weizenmehl (Typ 550)
25 g gemahlene Walnüsse
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Benötigtes Equipment: Muffinförmchen aus Papier

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Papiermuffinförmchen in die Muffin Backform legen.

Orange unter heißem Wasser waschen und ca. 1 EL von der Schale fein abreiben. Vanilleschote der Länge nach halbieren und mit einem kleinen Küchenmesser das Mark von einer Hälfte herauskratzen. Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und abkühlen lassen.

Ei und Zucker in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Buttermilch, Zuckerrübensirup und die lauwarme geschmolzene Butter einrühren. Orangenschale und Vanillemark hinzufügen.

In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver, Walnüsse, Zimt und Salz vermengen. Mischung nach und nach den flüssigen Zutaten hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Den fertigen Teig gleichmäßig auf die vorbereiteten Muffinförmchen aufteilen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten backen. Die fertigen Orangen-Cranberry-Muffins mindestens 30 Minuten lang abkühlen lassen.

Wissenswertes:
Statt der getrockneten Cranberries können für die Cranberry-Orangen-Muffins auch frische verwendet werden, die im Geschmack deutlich säuerlicher sind. In diesem Fall lediglich 60 g Cranberries verwenden, da die frischen Beeren ein größeres Volumen haben.

Aus der ausgekratzten Hälfte und der zweiten Hälfte der Vanilleschote kann man Vanillezucker herstellen. Dazu gibt man die Vanilleschote mit ca. 100 g feinem Zucker in ein Schraubglas und lässt den Zucker ein paar Tage das Aroma der Vanille ziehen.

Am besten wird die Orangenschale mit einer Microplane abgerieben. Wenn man keine besitzt kann man einfach die feine Seite der Käsereibe nehmen.

Wer bei Gebäck nur ungern auf Schokolade verzichtet, kann dem Teig Schokotröpfchen oder Schokoraspeln hinzufügen. Auch eine Glasur mit dunkler Schokoladenkuvertüre macht sich gut zu den Cranberry-Orangen-Muffins.

Autor: Cook and Soul, Stephanie Peschel

_

Jetzt diesen Artikel bewerten
Cranberry Muffins mit Orange und Zimt: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,63 von 5 Sternen, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×