Teriyaki Entenbrust mit Lauch und eingelegtem Ingwer

Ein herrlich einfaches Entenbrust Rezept, bei dem man seine eigene Teriyakisauce gleich mit macht. Die würzigen Aromen, in Kombination mit der leichten Schärfe von Lauch und eingelegtem Ingwer, treiben die Geschmacksknospen in den kulinarischen Wahnsinn! Klingt kompliziert – ist aber schnell und einfach zubereitet.

Zutaten (für 2 Personen):
400 g Entenbrust Filet
2 Stangen Lauch
100 ml Teriyakisauce
6 EL Sojasauce
4 EL Reiswein
4 EL Sake
1 EL Sesamöl
2 EL Zucker
1 TL Sechuanpfeffer
1 Sternanis
2 Knoblauchzehen
2 EL Pflanzenöl
200 g eingelegter Sushi Ingwer

Zubereitung:
Entenbrust mit kaltem Wasser waschen und trocken tupfen. Auf nicht gezogene Federkiele untersuchen und diese gegebenfalls aus der Haut ziehen. Die Haut-Fettschicht mehrmals vorsichtig bis zur Hälfte einschneiden, dabei nicht in das Fleisch schneiden, da es sonst den Fleischsaft beim Garen verliert.

Lauch waschen, in ca. 5 cm lange Stücke schneiden und der Länge nach mit 2 Schnitten fast bis zum Ende so einschneiden, dass die 4 Stücke an einem letzten Stück zusammenhängen. Knoblauch mit der flachen Seite eines scharfen Messers zerdrücken (nicht schälen).

Die Entenbrust mit der Hautseite in eine heiße Pfanne (ohne Öl) geben und 3 Minuten mit starker Hitze das Fett auslassen. Das Fleisch herausnehmen und das ausgetretene flüssige Fett aus der Pfanne in den Müll gießen.

Die Pfanne wieder erhitzen und Sake, Reiswein, Sesamöl, Zucker, Knoblauch, Sechuanpfeffer und Sternanis hineingeben. Kurz aufkochen lassen. Die Entenbrust wieder dazugeben, die Pfanne mit einem Deckel zudecken und die Entenbrust 3 Minuten garen. Entenbrust wenden, Sojasauce hinzufügen und nochmals 3 Minuten mit geschlossenem Deckel garen. Anschließend die Entenbrust in ein großes Stück Alufolie einwickeln und in ein Geschirrhandtuch legen und mindestens 5 Minuten ruhen lassen. Den Sud in der Pfanne solange reduzieren, bis er zur dickflüssigen Teriyakisauce wird.

In einer weiteren Pfanne den Lauch mit 2 EL Pflanzenöl von allen Seiten anbraten, bis er leicht braun wird. Die Entenbrust in schräge ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit der Teriyakisauce einpinseln und auf den Lauch legen. Ingwer in ein Schälchen geben, restliche Teriyakisauce in ein kleines Schälchen geben. Servieren.

Wissenswert:
Durch das Einschneiden der Hautschicht, kann das Fett beim Erhitzen besser austreten und die Hautseite wird schön cross.
Zur der Teriyaki Entenbrust reicht eine Portion einfacher Duftreis.

Jetzt diesen Artikel bewerten
Teriyaki Entenbrust mit Lauch und eingelegtem Ingwer: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,17 von 5 Sternen, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×