Kalbskarree mit Rosmarinkartoffeln

Das Kalbskarree ist das zarte Rückenstück vom Kalb, das am Knochen gebraten wird. Die Zubereitung erfordert nicht viel Aufwand, lediglich 2 Stunden Zeit benötigt das Fleisch um im Backofen langsam zu braten.

In diesem Rezept wird das Kalbskarree nur mit Rosmarinkartoffeln serviert. Dazu kann man von Salat bis Gemüse alles reichen, worauf man Lust hat.

Zutaten (für 4-6 Personen):
2 kg Kalbskarree
2 Lorbeerblätter
5 Wacholderbeeren
1 TL Pfefferkörner
1 EL Zitronenpfeffer
3 EL Meersalz
1 Zitrone
4 Knoblauchzehen
4 EL Sonnenblumenöl
2 EL Butter
1,2 kg kleine Kartoffeln
2 Zweige Rosmarin
5 EL Olivenöl
500 ml Jus
1 Zimtstange
1-2 Nelken

Zubereitung:
Jus nach diesem Basic Rezept zubereiten. Zimtstange und Nelken dazugeben und 20 Minuten mitkochen lassen.

Backofen auf 170 Grad vorheizen.

Zwei Esslöffel Meersalz, Pfeffer, Zitronenpfeffer, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Zitronenschale und eine Knoblauchzehe im Mörser zerkleinern, anschließend Saft einer halben Zitrone und Sonnenblumenöl hinzugeben und erneut gut vermengen. Kalbfleisch waschen, trockentupfen, Haut- und Fettreste wegschneiden, mit der Gewürzmischung bestreichen und in einer ausreichend großen Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. Unten in den Backofen ein Fettblech schieben. Angebratenes Kalbskarree auf den Rost darüber geben und im vorgeheizten Backofen bei 170°C, je nach dicke des Fleisches 1,5-2 Stunden garen.

In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und vierteln, restliche Knoblauchzehen in Stücke schneiden und zusammen mit restlichen Meersalz und Olivenöl in einer großen Schüssel vermengen. Rosmarinblätter von 2 Zweigen zupfen untermischen. Rosmarin Kartoffeln auf ein weiteres Backblech geben. Das Backblech mit den marinierten Kartoffeln während der letzten 45 Minuten mit in den Backofen geben.

Am Ende der Garzeit das Kalbskarree aus dem Ofen nehmen, mit Butter einstreichen und unter Alufolie abgedeckt 5-10 Minuten ruhen lassen. Kalbskarree aufschneiden, zusammen mit Kartoffel, Jus und frischen Rosmarinblättern anrichten. Sofort servieren.

Wissenswertes:
Jus ist ein sehr reduzierter und dadurch kräftiger Bratenfond, der als aromareiche Sauce zum Kalbskarree gereicht wird, da das Fleisch selber beim Braten nicht viel Saft zieht.

Wem die Zubereitung vom Jus zu aufwendig ist, der kann auch einfach geschnittene Karotten, Zwiebeln, Sellerie, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren scharf anbraten, mit etwas Rotwein ablöschen, Rinderfond hinzugeben. Etwa 15 Minuten sieden lassen, abseihen, Butter hinzugeben, reduzieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Rinderfond sollte man wenn möglich beim Metzger kaufen oder bei Gelegenheit selber ansetzen und portionsweise zur Weiterverarbeitung einfrieren.

 
Hier finden Sie weitere passende Rezeptideen für die perfekte Beilage zum Kalbskarree!
In den kälteren Monaten und im Winter bieten sich wärmende und deftige Beilagen an. Nachdem sich im Herbst die Speisekammern mit reicher Ernte gefüllt haben, kann man jetzt aus dem Vollen schöpfen! Probieren Sie klassische und moderne Beilagenrezepte aus Kartoffeln und Kürbis oder machen Sie ganz einfach Knödel und eine kräftige Sauce. Wer es weihnachtlich will, serviert die Glühweinbirnen und Preiselbeere Marmelade oder Apfelmus mit Quitten. Weil nicht das ganze Jahr Weihnachten ist finden Sie hier auch schöne Rezeptideen aus der Salatküche, wenn es etwas leichter sein soll…
 

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Kalbskarree mit Rosmarinkartoffeln: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,11 von 5 Sternen, basierend auf 37 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×