Gegrillter Schweinebauch in Biermarinade

Gegrillter Schweinebauch in Biermarinade – das klingt endlich nach Sommer! Das kräftige Schweinefleisch harmoniert perfekt mit dem würzigen Bier Geschmack. Ein Grillrezept, das aus wenigen Zutaten ein wunderbar schmackhaftes Gericht macht.

Die Schwarte vom Schweinebauch schneidet man rautenförmig ein – natürlich nicht des Bayerischen Grundmotivs wegen, sondern damit das Fett austreten kann. Wenn man den gegrillten Schweinebauch für die letzten 10 Minuten aufm Grill noch mal mit kaltem Wasser einstreicht, bekommt man eine schön knusprige Kruste.

Zutaten (4-6 Personen):
1,5 kg Schweinebauch
750 ml Bier (Helles oder Pils)
150 g Lauch
150 g Sellerie
2 Karotten
1 Petersilienwurzel
1 mittelgroße Zwiebel
2 Lorbeerblätter
2 EL Senfkörner
3 TL Kümmel
1 TL Pfefferkörner
Salz
2-3 EL Honig
150 ml Sonnenblumenöl

Zubereitung:
Lauch waschen und grob zerschneiden. Karotten, Petersilienwurzel, Sellerie und Zwiebel schälen und grob zerschneiden. In einem ausreichend großen Topf 1,5 Liter Wasser und 0,5 Liter Bier aufsetzen. Lorbeerblätter, Salz und das Gemüse in den Topf geben und ca. 15 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit die Silberhaut vom Schweinebauch entfernen und die Schwarte rautenförmig einschneiden.

Hitze auf kleinste Stufe reduzieren und den Schweinebauch in den Topf geben. Ca. 1,5 Stunden im heißen Sud ziehen lassen (nicht kochen!).

Pfefferkörner, 1 TL Kümmel, 1 EL Senfkörner mit Salz im Mörser zerkleinern. Die restlichen Senfkörner, restlichen Kümmel, Honig und Bier zusammen mit zuvor zerkleinerten Gewürzen in Schüssel geben und vermengen. Sonnenblumenöl hinzugeben.

Schweinebauch in ausreichend großem Gefäß mit Marinade bedecken und 3-4 Stunden – am besten über Nacht – im Kühlschrank ruhen lassen.

Grill anheizen. In der Zwischenzeit das Fleisch von der überschüssigen Marinade befreien. Auf den vorgeheizten Grill legen und von beiden Seiten ca. 25 Minuten bei mäßiger Temperatur (eventuell am Rand vom Grill) grillen. Anschließend den Schweinebauch auf der Fleischseite mit übriger Marinade bestreichen und bei hoher Temperatur auf der Schwartenseite fertig grillen, bis die Kruste knusprig und braun ist.

Schweinebauch vom Grill nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Servieren.

Wissenswert:
Der gegrillte Schweinebauch in Biermarinade wird gerne mit einem typisch Bayerischen Kartoffelsalat serviert. Dass ein kühles Bier optimal zu diesem Gericht passt, steht außer Frage – aber auch ein kräftiger Wein kann das Gesamtkunstwerk abrunden.

Mit der Biermarinade können auch Spareribs zubereitet werden. Sie eine gute Alternative zur altbekannten Paprikamarinade, allerdings sollte für die Spareribs mehr Honig als bei der Zubereitung des Schweinebauches verwendet werden. So entsteht eine anständige Kruste und die Spareribs bleiben schön saftig.

Zum Marinieren kann anstatt einem großen Topf genauso ein großer Gefrierbeutel verwendet werden. Das hat den Vorteil, dass die Marinade unter Luftausschluss besser ins Fleisch eindringen und gegebenenfalls ohne viel Mehraufwand einmassiert werden kann.

Autor: Boque auf Croque, Timotheus Kurtz

Jetzt diesen Artikel bewerten
Gegrillter Schweinebauch in Biermarinade: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,00 von 5 Sternen, basierend auf 15 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×