Coq au Vin aus dem Elsass

Das Coq au Vin ist ein zeitloser Klassiker aus Frankreich. Im Elsass wird Coq au Vin mit Weißwein statt mit Rotwein zubereitet, in diesem Rezept nach elsässischer Art mit einem kräftigen Riesling. Man nimmt am besten kleine Hühner à 500 Gramm und zerteilt sie in der Mitte. Das sieht im Bräter eindrucksvoller aus als mehrere kleine Stücke.

Um ein richtig gutes und köstliches Coq au Vin zu kochen, müssen die Hühnerteile eine Zeit lang mariniert werden. Dafür kann man schon mal mehrere Tage einplanen, es geht aber auch schneller. Mit den richtigen Zutaten reichen im schlimmsten Fall schon zwei Stunden.

Zutaten (für 4 Personen):
2 Hühner (á 500 g)
250 g Möhren
100 g Petersilienwurzel
100 g Staudensellerie
150 g weiße Zwiebeln
200 g Champignons
3 Knoblauchzehen
200 g grüne Weintrauben
2 Lorbeerblätter
4 Stiele Thymian
600 ml trockener Riesling
Salz und Pfeffer
10 EL Öl
50 g Butter
2 EL Mehl
400 ml Gemüsebrühe

Benötigtes Equipment: ausreichend großer Schmortopf

Zubereitung:
Gemüsebrühe nach diesem Rezept zubereiten.

Mit einem scharfen Messer die beiden Hühner der Länge nach teilen. Hühnerteile waschen, plattdrücken und gut salzen und pfeffern.
Weintrauben waschen. Zwiebel und Knoblauch schälen. Karotten, Petersilienwurzel schälen und längs halbieren. Staudensellerie waschen. Karotte, Sellerie und Petersilienwurzel in 3 cm große Stücke schneiden. Champignons sauber bürsten und halbieren

Die vier Hühnerteile, Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Petersilienwurzel, Staudensellerie, Lorbeerblätter und Thymian in eine Schüssel geben. Mit Weißwein übergießen. Schüssel mit einem Teller zudecken und für 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

In einer ausreichend großen Pfanne 50 g Butter und 5 EL Sonnenblumenöl erhitzen. Geflügelteile aus der Schüssel nehmen und sie in der Pfanne bei mäßiger Hitze auf beiden Seiten anbraten und (Anschließend) in den Schmortopf legen. (Dann die) Marinade mit dem Gemüse, Zwiebeln, Knoblauch und den Gewürzen (welche Gewürze?) in die Pfanne geben und mit dem Gemüsefond kurz aufkochen lassen. Mehl gleichmäßig drüberstreuen. Alles zum Huhn in den Schmortopf geben und für 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Weintrauben hinzugeben und weitere 10 Minuten schmoren lassen.

In der Zwischenzeit (Champignons sauber bürsten und halbieren) das restliche Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons anbraten. Angebratene Champignons (Direkt) in den Schmortopf geben.

Coq au Vin im Schmortopf servieren.

Wissenswertes:
Es gibt unzählige Zubereitungsformen für Coq au Vin. Klassisch wird das Huhn meistens mit einem Côte d’Or-Rotwein geschmort. Coq bedeutet Hahn, was eigentlich vorraussetzt, dass man einen 3 Kilo schweren, einjährigen Hahn für das Coq au Vin verwendet. In der konventionellen Küche hat sich jedoch die Poullarde oder das klassische Huhn durchgesetzt.

 
Hier finden Sie ein paar schöne Beilagen, die besonders gut zum Co au Von passen!
Eigentlich ist das Co au Von ein selbstständiges Gericht, das Dank des Schmorgemüses auch gut sättigend ist, wer möchte kann es aber natürlich mit ein paar Bratkartoffeln, Kartoffelbrei oder dergleichen ergänzen..

 

  • Fondue BeilagenDie besten Bratkartoffeln der Welt
    Bratkartoffeln selber machen… Bratkartoffeln sind nicht nur die perfekte Beilage zu Schnitzel, Steak und Co., sondern können bei richtiger Zubereitung sogar als Zwischenmahlzeit serviert werden.…

  • KartoffelpuereeKartoffelpüree – der Beilagenklassiker
    Kartoffelpüree selber machen: Dieses zart cremige Kartoffelpüree ist der Klassiker der Beilagenküche. Es passt sowohl zu allen Fleischgerichten mit Sauce aber auch zu frischem Gemüse.…

  • OstermenüCremiges Kürbispüree
    Kürbispüree selber machen: Eine schmackhafte Abwechslung zu klassischem Kartoffelstampf bietet dieses Rezept für feines Kürbispüree. Herzhaft im Geschmack und kalorienarm dazu, ist dieses Püree nicht…

  • Gebackener KürbisGebackener Kürbis
    Gebackener Kürbis – mal was anderes Gebackener Kürbis ist die perfekte Beilage für all jene, die von normalen Ofenkartoffeln gelangweilt, oder auf der Suche nach…

  • Knödel RezepteSemmelknödel Grundrezept
    Semmelknödel selber machen… Semmelknödel sind ein Klassiker der Bayerischen Küche. Die Semmeln sollten wenigstens einen Tag alt sein, dürfen aber noch nicht völlig ausgetrocknet sein.…

  • ServiettenknödelServiettenknödel Grundrezept
    Serviettenknödel selber machen… Der Serviettenknödel kam vermutlich durch den österreichischen Einfluss nach Bayern, wo er heute in guten Wirtshäusern zuhause ist. Er ist ein einfacher…

  • SpaetzleSpätzle Grundrezept – der Beilagen Allrounder
    Spätzle selber machen: Spätzle passen zu allen Gerichten mit viel Sauce. Ob Schmorbraten, Gulasch, zur Gemüsepfanne oder Spätzle mit Pilzen in Sahnesauce – Spätzle sind…

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Coq au Vin aus dem Elsass: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,67 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×