Gebratene Lachsforelle mit Basilikum Bärlauch Mandelkruste und Limetten Sabayone

Die Lachsforelle ist ein heimischer Fisch, der sich durch seinen feinen und dennoch kräftigen Geschmack auszeichnet. Mit Basilikum Butter und Limetten Sabayon serviert, kann man ihn perfekt als Vorspeise oder leichtes Hauptgericht ins Festtagsmenue einbauen.

Zutaten (für 2 Personen):
2 Lachsforellenfilets (à ca. 200 g)
2-3 Frühlingszwiebeln
1 Bund Basilikum
1 Hand voll Bärlauch
75 g gemahlenen Mandeln
150 g Butter
4-5 Eier
1 Limette
2 EL Weißwein
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Wasserbad aufsetzen und eine dafür passende Rührschüssel bereitstellen.

Petersilie und Bärlauch waschen, abtropfen lassen und fein hacken. 2 TL der gehackten Kräuter beiseite stellen Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Lachsforellenfilets entgräten und von der Haut abziehen. Eier trennen. Limette auspressen und von der Schale Zsten ziehen

Getrocknete Weißbrotreste im Mixer klein hexeln, 100 g Butter, gehackte Petersilie und Bärlauch, gemahlene Mandeln, eine Prise Salz und Pfeffer dazu geben und alles kurz durchmixen. Die Paste gut verkneten, gegebenfalls etwas Wasser dazugeben bis die Konsistenz streichfähig ist, auf dem Fisch verteilen und gut andrücken.

Eine ofenfeste Form mit 1 TL Butter ausstreichen und mit den feingeschnitten Frühlingszwiebeln belegen, Lachsforellen Filet darauf setzen (Vorsicht dass die Mandelkruste nicht abfällt). Lachsforelle im vorgeheizten Backofen bei 180 grad Oberhitze 5-7 Minuten überbacken.

In der Zwischenzeit für die Sabayon 4 Eigelb mit etwas Salz, Limettensaft und Weißwein verquirlen und über dem heißen Wasserbad kräftig zu einer Creme aufschlagen.

Den Backofen auf Grillfunktion umschalten und die Mandelkruste für maximal 1-2 Minzten kurz unter dem Grill anbräunen.

Die Lachsforelle auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit den beiseite gestellten Kräutern bestreuen und die Limetten Sabayon darüber geben. Sofort servieren.

Wissenswert:
Eigentlich ist dieses Gericht ganz schnell zubereitet, es erfordert allerdings etwas an zeitlichem Geschick, da die Lachsforellenfilets nicht lange in den Ofen sollen, damit sie nicht zu durchgegart und dadurch trocken werden. Das Fleisch der Lachsforelle soll möglichst noch etwas glasig sein. Je dicker die Filets sind, um so leichter gelingt einem das perfekte Ergebnis!

Die Sabayon muss ebenfalls à la Minute zubereitet werden, da sie schnell zusammenfällt. Sobald sie auf dem Fisch angerichtet wird, sollte man zügig servieren, damit sie nicht zerläuft.

Der Aufwand und die Konzentration lohnen sich aber – das Gericht schmeckt einzigartig gut !

Hier gibt es weitere Artikel und Rezepte zum Thema Fisch.

Autor: Boque auf Croque

Jetzt diesen Artikel bewerten
Gebratene Lachsforelle mit Basilikum Bärlauch Mandelkruste und Limetten Sabayone: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,89 von 5 Sternen, basierend auf 9 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×