Gegrillte Sardinen mit Lemon Knoblauch und Peperoni

Gegrillte Sardinen sind eine Delikatesse

Diese Rezept für gegrillte Sardinen hat einen leicht asiatischen Touch. Die frische Limette und der Koriander sorgen zusammen mit Knoblauch, Petersilie und Peperoni für exotische Aromen, die den gegrillten Sardinen ein tolles Aroma verleihen.

Die Sardinen sollten schon fertig ausgenommen, geschuppt und ohne Kopf sein. Wenn der Fischhändler dies nicht vorbereitet, so muss man das Ausnehmen sehr Vorsichtig durchführen. Verletzt man ausversehen die Gallenblase, bekommt der Fisch ein unangenehm bitteres Aroma. Auch das Schuppen sollte mit einem nicht allzu scharfen Küchenmesser gemacht werden, da man sonst leicht die Haut verletzen könnte.

Zutaten für gegrillte Sardinen (für 4 Personen):

800 g Sardinen
4 Knoblauchzehen
2 Limetten
2 frische Peperoni
1 Bund Koriander
1 Bund Petersilie
50 ml Olivenöl
1 TL Meersalz
1 TL bunter Pfeffer

Zubereitung der gegrillten Sardinen:

Sardinen unter sehr kaltem Wasser innen und außen gründlich waschen und abtropfen lassen.
Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Limetten auspressen. Peperoni waschen, der Länge nach aufschneiden, entkernen und in feine Streifen schneiden. Koriander und Petersilie mit kaltem Wasser waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Pfeffer fein mörsern.

Knoblauch, Lemonsaft, Peperoni, 4 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade miteinander verrühren. Sardinen in eine flache Schüssel geben und von allen Seiten mit der Marinade bestreichen. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen.

In der Zwischenzeit den Grill anheizen.

Sardinen aus der Marinade nehmen und mit einem Küchentupf abtupfen. Marinade wieder kühl stellen. Auf den gut durchgeglühten Grill legen und nur kurz von allen Seiten anbraten bis die Haut knusprig und leicht braun wird. Sardinen an den Rand vom Grill legen und 2-3 Minuten bei kleiner Hitze nachziehen lassen.

Gehackte Kräuter und restliches Olivenöl in die Marinade geben und alles miteinander vermengen. Gegrillte Sardinen auf eine Platte legen und mit der Kräutermarinade übergießen. Sofort servieren.

Frisch zubereitete Bratkartoffeln und ein einfacher Tomatensalat passen hervorragend zu den gegrillten Sardinen, aber auch ein einfaches Weißbrot schmeckt köstlich.

Wissenswertes zu gegrillten Sardinen:

Sardinen werden vor allem im Nordostatlantik gefangen und haben in den letzten Jahren deutliche Einbußen in ihrer Population erfahren. Beim Einkauf von Sardinen sollte man in jedem Fall auf nachhaltige Fischerei achten und wie bei vielen anderen Fischarten gilt es auch hier: weniger ist mehr, die Sardinen ist ein Fisch den man nur noch mit Bedacht und Wertschätzung genießen sollte.

Hier finden Sie weitere schöne Fischrezepte für jede Jahreszeit!

Fisch kann man auf alle erdenklichen Arten zubereiten und genießen. Gegrillt, gebraten, gedünstet und gedämpft, aus dem Backofen oder roh als Tatar, dem kulinarischen Spektrum sind keine Grenzen gesetzt und so findet sich für jeden Geschmack das Richtige. Lassen Sie sich von unseren Rezeptideen inspirieren…
 

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Gegrillte Sardinen mit Lemon Knoblauch und Peperoni:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,75 von 5 Sternen, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×