Crispy Banana Rolls mit selbst gemachtem Kokoseis

Dieses einfache, selbst gemachte Kokoseis ist ein absolutes Highlight bei sommerlichen Temperaturen! Die Zubereitung geht einfach und schnell und ist absolut unkompliziert. In diesem Rezept wird das Kokoseis mit knusprig ausgebratenen Banana Rolls serviert, die innen saftig und schön fruchtig sind.

Von Vorteil ist natürlich eine Eismaschine, wer keine hat stellt die fertige Masse fürs Kokoseis einfach ins Gefrierfach und rührt alle 30 Minuten kräftig durch, damit die Kristalle vom Kokoseis nicht zu einem Klumpen zusammenfrieren.

Zutaten (für 5 Personen):
350 ml Kokosmilch
250 ml Sahne
2 Eier
1 Vanillestange
80 g Zucker
5 Baby Bananen
5 Blätter Springroll Teig (ca. 15×15 cm)
65 g Mehl
150 ml Rum
50 g Puderzucker
1 TL Zimt
100 g Butterschmalz

Benötigtes Equipment: Eismaschine mit 1 l Volumen

Zubereitung:
Eier trennen. Eiweiß kalt stellen und anderweitig verwenden, Eigelb verquirlen. Vanillestange der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Kokosmilch, Sahne, Zucker und Vanillemark mit dem Rührbesen aufschlagen und auf ca. 80 Grad erhitzen.

Hitze auf kleinste Flamme reduzieren, so dass die Kokossahne nicht mehr köchelt. Eigelb langsam und unter ständigem Rühren in die heiße Kokossahne einrühren, bis diese leicht andickt.

Die Masse fürs Kokoseis in die Eismaschine füllen und diese ca. 60 Minuten anstellen.

In der Zwischenzeit für den Teig Mehl, Rum, Puderzucker und Zimt kräftig verquirlen. Bananen schälen und gleichmäßig in die Springroll Blätter einrollen. Die Ecken der Springrolls sorgfältig umschlagen und an die Rolle andrücken.

In einer ausreichend großen Pfanne Butterschmalz erhitzen. Die fertigen Banana Rolls im Teig wenden, bis sie überall damit bedeckt sind. Banana Rolls ca. 3 Minuten im heißen Butterschmalz ausbraten, bis sie rundrum goldbraun und knusprig sind. Die Bananenhälften dabei öfter wenden.

Heiße Banana Rolls auf Teller geben und jeweils 2 Kugeln vom Kokoseis dazu. Sofort servieren!

Wissenswertes:
Das Andicken des Kokoseis durch die Zugabe von Eigelb nennt man im Küchenlatein „zur Rose ziehen“. Das beschreibt den Vorgang, dass die heiße Flüssigkeit durch Zugabe von Eigelb eindickt und beim Durchrühren eine an Rosen erinnernde Oberfläche stehen bleibt.

Das Fett fürs Ausbraten der Banana Rolls sollte nur auf mittlerer Stufe erhitzt werden, damit die Bananen im Innern des Teigs etwas garen können, bevor dieser zu dunkelbraun wird.

Wer auf das Frittieren im heißen Fett verzichten möchte, kann den Springrollteig auch durch fertigen Strudelteig ersetzen und auf die äußere, flüssige Schicht Teig verzichten. Die Bananen werden dann einfach, statt in der Pfanne mit Öl, im Backofen zubereitet. Der Strudelteig sollte dann allerdings mit etwas Sahne (die mit einem Eigelb vermischt wurde) bestrichen werden, damit er eine schön goldbraune Färbung bekommt und gleichmäßig knusprig wird.

Autor: Boque auf Croque

Jetzt diesen Artikel bewerten
Crispy Banana Rolls mit selbst gemachtem Kokoseis: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,67 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×