Kaiserschmarrn mit roten Beeren

Der Kaiserschmarrn ist eine weltbekannte Mehlspeise, die man nicht nur vom österreichischen Hofe kennt. Er ist der klassiche Nachtisch beim Hüttenbesuch in den bayerischen Bergen und steht meistens auf den Speisekarten der Wirtshäuser. Der Teig für Kaiserschmarren ähnelt dem von Pfannkuchen, er wird nur aus Mehl, Milch und frischen Eiern zubereitet, dazu kommen Zucker und Rosinen.

Der Teig sollte ein bisschen fester als Pfannkuchenteig sein. Durch das geschlagene Eiweis geht er beim ausbacken auf und wird schön luftig.

Zutaten (für 2 Personen):
100 g Mehl
3 Eier
300 ml Milch
2 EL Vanillezucker
2 EL Rosinen
1 Prise Salz
Puderzucker
1 EL Butter
35 g Butterschmalz
200 g rote Beeren (zB. Erdbeeren, Himmbeeren)

Zubereitung:
Eier aufschlagen und Eiweiß vom Eigelb trennen. Rosinen in heißes Wasser einlegen und 30 Minuten quellen lassen. Beeren waschen und abtropfen lassen.

In einem kleinem Topf 1 EL Butter schmelzen lassen. Mit Eigelb, Milch, Mehl, Salz und 1 EL Vanillezucker zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig mindestens 30 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Beeren waschen, abtropfen lassen und große Stücke etwas zerteilen. Leicht gezuckert Beiseite stellen.

Eiweiß mit einer kleinen Prise Salz und 1 El Vanillezucker zu festem Eischnee schlagen. Rosinen zum Teig geben und den Eischnee vorsichtig unterheben.

Reichlich Butterschmalz in einer großen Pfanne schmelzen und den Teig hineingeben. Bei kleiner bis mittlerer Hitze langsam ausbacken, bis die Unterseite goldbraun ist und sich auf der Oberseite eine Haut bildet. Vorsicht mit der Hitze, die Unterseite verbrennt leicht!

Den Pfannkuchen wenden und sofort mit zwei Gabeln in mundgerechte Stücke zerreißen. In der Pfanne bei mittlerer Hitze noch so lange schwenken, bis der Kaiserschmarrn gleichmäßig durchgebräunt ist.

Kaiserschmarrn auf zwei Teller verteilen, mit Puderzucker bestäuben und die Beeren dazu geben. Servieren.

Wissenswert:
Der Kaiserschmarrn kommt ursprünglich aus Österreich und wird traditionell mit Apfel- oder Fruchtkompott gegessen. In Tirol wird häufig Preiselbeermarmelade dazu gereicht.
 

Lust auf mehr bayerische Küche? Hier geht’s weiter:

  • Bavarian traditionBayerische Rezepte – Spezialitätenküche
    Bayerische Rezepte sind sehr vielfältig, denn die bayerische Küche hat eine lange Geschichte, die von zahlreichen Einflüssen der angrenzenden Regionen und Länder geprägt ist. In…

  • bayern-ludwigBayerisch, Bayern… das ist Lifestyle
    Sie sind gemütlich, sie haben Lederhosen an, sie trinken gern Bier. So, oder so ähnlich wird es gerne beschrieben – das Image der Bayern. Aber…

  • Bayerisch_cremeBayerisch Creme
    Die Bayerisch Creme ist eine Spezialität der gehobenen bayerischen Küche. Da sie auch unter dem Namen Crème bavaroise bekannt ist, vermutet man, dass sie ursprünglich…

Jetzt diesen Artikel bewerten
Kaiserschmarrn mit roten Beeren: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,78 von 5 Sternen, basierend auf 9 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×